Wellness: Europäischer Hof wehrt sich gegen Schummelvorwurf

27. Oktober 2016, 13:30
1 Posting

Die im Relax-Guide festgestellten "völlig überzogenen" Größenangaben zum Wellnessbereich träfen im Fall des Gasteiner Hotels nicht zu

Wien – Im Kampf um Gäste scheuten manche Hoteliers auch vor Übertreibungen nicht zurück, was speziell bei den Größenangaben zu Wellnesslandschaften zu beobachten sei. Das hat Christian Werner, Herausgeber des Relax-Guide, kürzlich konstatiert – und als Beispiel den Europäischen Hof in Bad Gastein angeführt. Der werbe mit einem 5.600 Quadratmeter großen Wellness- und Freizeitbereich, wobei der allgemein zugängliche Spa-Bereich nur etwa 950 Quadratmeter groß und damit 83 Prozent kleiner als beworben sei, kritisierte Werner. Hoteldirektor Dietmar Wernitznig stellt das in Abrede.

"Bei diesen Angaben handelt es sich nachweislich um eine Falschmeldung, denn der Wellness-Bereich des Hotels Europäischer Hof Bad Gastein verfügt über eine Fläche von rund 1.831 Quadratmeter. Diese Fläche beinhaltet das hauseigene Thermalbad mit Gasteiner Thermalwasser im großzügigen Pool, den Saunabereich, Duschen und Umkleiden, die Infrarotkabine, Ruhezonen sowie die Wannen- und Solebäder, Fitness- und Gymnastikräume sowie Beauty- und Behandlungsräume. Dies kann durch den Grundriss des Hauses jederzeit belegt werden", sagt der Direktor des Vier-Sterne-Superior-Hotels.

"Weisen das vollumfänglich zurück"

Entscheidend sei, dass das Hotel Europäischer Hof an keiner Stelle von einem 5.600 Quadratmeter großen Wellnessbereich spreche, wie das der Relax-Guide behaupte. Wernitznig: "Diese Darstellung weisen wir vollumfänglich zurück."

Christian Werner bleibt bei seiner Darstellung: "Wir haben das von Ziviltechnikern vermessen lassen und können die Daten jederzeit vorlegen." Außerdem könnten Wartezimmer und Beautykabinen wohl schwerlich als Wellnessbereiche definiert werden. (Günther Strobl, 27.10.2016)

Share if you care.