Ikea ruft Pfosten "Elvarli" zurück

27. Oktober 2016, 10:38
45 Postings

Regal könnte wegen nicht korrekt angebrachter Einsteckmutter umfallen

Leiden/Stockholm/Wien – Der schwedische Möbelriese Ikea hat den Pfosten "Elvarli" zurückgerufen. Es handelt sich um ein tragendes Teil eines Aufbewahrungssystems, das wegen einer nicht korrekt angebrachten Einsteckmutter nicht ausreichend fest zwischen Boden und Decke fixiert werden könne. Kunden sollen den Pfosten abmontieren und gegen Rückerstattung des Kaufpreises zurückbringen.

Ikea habe bisher weder Kundenbeschwerden noch Berichte über Zwischenfälle mit dem Regalsystem erhalten und betrachte das Risiko als niedrig. Im Fall des Falles wären die Folgen aber schwerwiegend. Der Rückruf sei eine Vorsichtsmaßnahme.

Der Pfosten wird in Österreich, Italien, den Niederlanden, Frankreich, Norwegen, Belgien, Spanien, Portugal, Dänemark, der Schweiz, Tschechien, Schweden, Rumänien, der Türkei, Litauen, der Slowakei, auf den spanischen Inseln, in Griechenland und Bulgarien zurückgerufen. Insgesamt wurden rund 3.900 Stück verkauft, bevor der Fehler entdeckt wurde, 210 davon in Österreich. Informationen auf ikea.at oder unter der Telefonnummer 0800/081061. (APA, 27.10.2016)

Share if you care.