Mata schießt ManUnited zum Sieg gegen City

26. Oktober 2016, 23:14
70 Postings

Mit dem 1:0-Erfolg im Ligacup-Achtelfinale verlängert Mourinho Guardiolas Albtraum – Ärger bei West Ham vs. Chelsea

Manchester – Manchester United ist eine kleine Wiedergutmachung für die jüngste 0:4-Niederlage in der Premier League gegen Chelsea gelungen. Das Team von Jose Mourinho gewann am Mittwoch im Ligacup-Achtelfinale im Old Trafford gegen Titelverteidiger Manchester City dank eines Treffers von Juan Mata (54.) mit 1:0.

ManCity, dessen Coach Josep Guardiola viele Stammspieler schonte, ist nun schon seit sechs Pflichtspielen ohne Sieg. Durch den Prestigeerfolg gegen den Tabellenführer der Premier League brachte sich Mourinho zunächst mal aus der Schusslinie. Guardiola wartet seinerseits mit den Citizens seit sechs Pflichtspielen auf einen Sieg und gerät nach der bislang längsten Schwächeperiode seiner Karriere immer mehr in die Kritik.

"Warum läuft es nicht mehr unter Pep?", fragte die Manchester Evening News sogar in einer Online-Umfrage, während der Daily Telegraph treffend feststelle: "Mata verlängert Guardioals Albtraum."

Persönlicher Negativrekord für Guardiola

Sechs Spiele ohne Sieg gab es für ManCity zuletzt im Dezember 2008 unter dem damaligen Teammanager Mark Hughes. Guardiola blieb aber trotz seines persönliche Negativrekords gelassen. "Meine Spieler haben es gut gemacht. Ich bin stolz. Manchmal gewinnst du, und manchmal verlierst du, so ist das", sagte der 45-jährige Spanier, der im Gegensatz zu seinem Gegenüber Mourinho eine B-Elf mit vielen Nachwuchsspielern aufgeboten hatte.

"Ich bin mit den jungen Spielern zufrieden", sagte Guardioala, der am Samstag bei West Bromwich Albion und vor allem am Dienstag in der Champions League gegen seinen Ex-Klub FC Barcelona, der City im Hinspiel mit 4:0 gedemütigt hatte, wieder auf die Siegerstraße zurückkehren will.

Mourinho, der sich wegen der Personalien Schweinsteiger, Wayne Rooney und Henrich Mchitarjan beim Tabellensiebten der Premier League einigen Unmut zugezogen hatte, atmete dagegen nach der erfolgreichen Revanche für die Liga-Pleite im September (1:2) erst einmal durch: "Wichtig war, dass wir bei unseren Fans nach dem 0:4 bei Chelsea Wiedergutmachug betreiben konnten."

Ausschreitungen im Londoner Olympiastadion

Im Londoner Derby gewann West Ham United gegen den FC Chelsea 2:1 (1:0). Cheikhou Kouyate (11.) und Edimilson Fernandes (48.) erzielten im Olympiastadion die Tore für die Hammers, für Chelsea traf einzig Gary Cahill (90.+5).

Im Umfeld des Duells der Stadtrivalen kam es zu Ausschreitungen, sieben Personen wurden festgenommen. Nach Angaben der Polizei rissen Anhänger der Gastgeber gegen Ende der Partie Sitze aus der Verankerung und warfen die Plastikschalen in den Gästeblock.

Die Chelsea-Fans warfen anschließend ihrerseits Münzen und andere Gegenstände in den Hammers-Sektor. Die Sicherheitskräfte konnten eine weitere Eskalation gerade noch verhindern.

West Ham kündigte an, die Übeltäter ausfindig zu machen und rigoros zu bestrafen. "Wir verurteilen so ein Verhalten und werden die nötigen Konsequenzen ziehen", sagte United-Teammanager Slaven Bilic. (APA, sid, red, 26.10. 2016)

  • Juan Mata beim Vollstrecken.
    foto: reuters / darren staples

    Juan Mata beim Vollstrecken.

  • Der Torschütze im Sandwich mit den Dirigenten José Mourinho (li) und Pep Guardiola.
    foto: reuters / jason cairnduff

    Der Torschütze im Sandwich mit den Dirigenten José Mourinho (li) und Pep Guardiola.

Share if you care.