"Krone"-Gesellschafterin Funke übernimmt Viralportal "Heftig.co"

26. Oktober 2016, 15:11
16 Postings

Mehrheit des Viral-Boulevardportals an deutsche Miteigentümerin von "Krone" und "Kurier"

Essen/Wien – Die deutsche Funke-Gruppe, Hälfteeigentümerin der "Krone" und des "Kurier", übernimmt die Mehrheit am deutschen Viral-Boulevardportal "Heftig.co". Die Gründer behalten Minderheitsanteile, teilte die Essener Mediengruppe am Mittwoch mit.

Wurmzerfressener Hund

"Heftig.co" setzt mit Titeln wie "Mutter glaubt auf Babyphon Geist über Kinderbett zu erkennen" und "Furchbarer Fund: Familie entdeckt wurmzerfressenen Hund im Bad" auf Klickmaximierung und virale Verbreitung der Stories, häufig eine Wiederverwerung aus anderen Quellen.

Funke bezeichnet die "Heftig"-Muttergesellschaft Media Partisans als "in Europa Marktführer für Publikationen in den sozialen Medien". Die Essener Mediengruppe, in Deutschland vor allem im Regionalzeitungsgeschäft aktiv, übernimmt die Mehrheit an Media Partisans. Die beiden Gründer Michael Glöß und Peter Schilling blieben "mit einem relevanten Anteil" an dem Unternehmen beteiligt und führten es operativ weiter. Über die exakte Höhe der Funke-Beteiligung sowie den Kaufpreis habe man Stillschweigen vereinbart.

Social Video

Nach "Heftig.co" gründete Media Partisans 2015 Themenportale etwa für Lifehacks, Gesundheit & Beauty und Food. Inzwischen sei die Gruppe in zehn Sprachräumen aktiv, darunter Englisch, Französisch und Portugiesisch. 2016 begann Media Partisans mit Social-Video-Publishing.

Derzeit würden 63 festangestellte Mitarbeiter am Standort Potsdam Text- und Videoinhalte für ein internatoinales Publikum "von Brasilien bis Japan" "kreieren", heißt es in der Aussendung. In Deutschland, Österreich und Schweiz sei Media Partisans weitaus größter Social-Video-Publisher.

Nummer 35

Die Seiten der Media Partisans in Deutschland kamen im September laut IVW (das deutsche Pendant zur ÖWA) auf 27,3 Millionen Visits; Nummer 35 in der Übersicht der größten deutschen Angebote. Gegenüber August verlor Media Partisans recht deutlich (minus 13,8 Prozent). (red, 26.10.2016)

Share if you care.