Merkel: Algorithmen der Internetplattformen müssen transparent sein

25. Oktober 2016, 17:34
9 Postings

Große Plattformen entwickelten sich immer mehr "zum Nadelöhr für die Vielfalt der Anbieter"

München – Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat sich dafür ausgesprochen, dass die internen Regeln der großen Internetplattformen offengelegt werden. Bei den Medientagen München forderte sie am Dienstag, "dass Algorithmen transparent sein müssen, dass (...) man sich als interessierter Bürger informieren kann, was passiert da eigentlich mit meinem Medienverhalten und dem anderer".

Merkel warnte davor, dass Menschen in den sozialen Medien nur noch das lesen, was ihre eigenen Auffassungen bestätige oder ihnen von Gleichgesinnten empfohlen werde: "Das ist eine Entwicklung, die wir genau beobachten müssen." Dies bedrohe die für die Demokratie unerlässliche Fähigkeit, sich auch mit anderen Meinungen auseinanderzusetzen. "Solche Mechanismen, wenn sie nicht transparent sind, können zur Verzerrung der Wahrnehmung führen; sie verengen den Blickwinkel."

Die großen Plattformen wie Google und Facebook entwickelten sich mit ihren Algorithmen immer mehr "zum Nadelöhr für die Vielfalt der Anbieter", sagte Merkel. Dies könne erhebliche wirtschaftliche Folgen für andere Medien haben und deren Existenz bedrohen. (APA, 25.10.2016)

Share if you care.