Derek Newton: Beidseitiger Riss der Patellasehnen befürchtet

26. Oktober 2016, 14:19
3 Postings

Die Saison für den Right Tackle der Houston Texans ist damit wohl vorbei – die Texaner verloren am Montag 7:29 gegen die Denver Broncos

Denver – Derek Newton von den Houston Texans hat sich am Montag bei der 7:29-Niederlage gegen die Denver Broncos eine heftige Knieverletzung zugezogen: Der 28-Jährige soll sich beide Patellasehnen gerissen haben, schreibt ESPN. Laut Informationen der Houston Texans steht die genaue Diagnose aber noch aus.

Saisonende

Der Right Tackle schied im ersten Viertel aus. Er wurde noch auf dem Feld einer längeren Untersuchung unterzogen und anschließend mit geschienten Beinen abtransportiert. Newton blieb über Nacht in Denver, damit die Verletzungen stabilisiert werden konnten, bevor er nach Hause geflogen wurde. Genauere Untersuchungen sollten dann in der texanischen Metropole folgen, die Saison für Newton ist aber mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit vorbei.

"Es tut sehr weh", sagte Newtons Teamkollege Duane Brown nach dem Spiel, "ich weiß, wie hart er gearbeitet hat und wie viel er in dieses Spiel investiert hat." Bereits in der Vorwoche laborierte Newton an einer Knöchelverletzung, weshalb er das Spiel gegen die Indianapolis Colts verpasst hatte. Auch das Trainingslager vor Beginn der neuen Saison musste der 28-Jährige wegen einer Oberschenkelverletzung auslassen.

J.J. Watt: Rückenverletzung

Newton dürfte der nächste Starter der Texans sein, der die gesamte Saison ausfällt. Ende September bei der 0:27-Niederlage gegen die New England Patriots hatte sich Defensive End J. J. Watt erneut am Rücken verletzt, er wurde wenige Tage später operiert. Der 27-Jährige hatte bereits das Trainingslager im Sommer und zwei Vorbereitungsspiele aufgrund eines Bandscheibenvorfalls und einer anschließenden Operation verpasst. (sid, siu, 26.10.2016)

Ergebnisse Woche sieben:

Donnerstag, 20. Oktober

Green Bay Packers – Chicago Bears 26:10

Sonntag, 23. Oktober

Los Angeles Rams – New York Giants 10:17
Kansas City Chiefs – New Orleans Saints 27:21
Tennessee Titans – Indianapolis Colts 26:34
Philadelphia Eagles – Minnesota Vikings 21:10
Cincinnati Bengals – Cleveland Browns 31:17
Detroit Lions – Washington Redskins 20:17
Jacksonville Jaguars – Oakland Raiders 16:33
Miami Dolphins – Buffalo Bills 28:25
New York Jets – Baltimore Ravens 24:16
San Francisco 49ers – Tampa Bay Buccaneers 17:34
Atlanta Falcons – San Diego Chargers 30:33 n.V.
Pittsburgh Steelers – New England Patriots 16:27
Arizona Cardinals – Seattle Seahawks 6:6 n.V.

Montag, 24. Oktober

Denver Broncos – Houston Texans 27:9

  • Artikelbild
    foto: reuters/isaiah j. downing-usa today sports
Share if you care.