Yellow Horn kehrt zu Znojmo zurück

26. Oktober 2016, 20:35
14 Postings

Schlüsselspieler des Vizemeisters konnte sich in tschechischer Extraliga nicht durchsetzen

Znojmo – Colton Yellow Horn kehrt in die Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) zurück. Der 29-jährige Kanadier, in der Vorsaison zum Wertvollsten Spieler (MVP) gewählt, spielt künftig wieder für seinen Ex-Klub Znojmo. Yellow Horn hatte den Vizemeister im Sommer Richtung Pilsen verlassen. In der tschechischen Extraliga kam er aber nicht wie erwünscht zum Einsatz.

Znojmo schaffte es 2015/16 auch dank Yellow Horn bis in die Final-Serie der EBEL. Dort unterlagen die Tschechen Salzburg mit 2:4. Aktuell liegt das im Sommer massiv umgebaute Team nach schwierigem Start in die neue Saison auch dem achten Tabellenplatz. (APA/red, 26.10. 2016)

Ergebnisse vom Montag:

13. Runde:

Olimpija Ljubljana – Dornbirner EC 2:3 (1:2,0:0,1:1). Hala Tivoli, 312.

Tore: Gabor (9.), Alagic (41.) bzw. Arniel (1.), Sylvester (20.), Caruso (55.).

Strafminuten: 8 bzw. 8

14. Runde:

Fehervar AV19 – HC Innsbruck 3:4 (1:1,2:1,0:2). Szekesfehervar, 2.136.

Tore: Vas (4./PP), Manavian (27.), Sarauer (40.) bzw. Clark (19./SH), Lammers (28.), Spurgeon (49.), Schennach (56.).

Strafminuten: 4 bzw. 12

Dienstag:

Moser Medical Graz 99ers – Red Bull Salzburg 4:3 (2:2,1:1,1:0). Graz, Merkur Eisstadion, 2.376.

Tore: Beach (4., 25./PP), Setzinger (12.), Zusevics (52.) bzw. Olson (13., 17.), Schiechl (36.).

Strafminuten: 6 bzw. 12.

Liwest Black Wings Linz – VSV 4:3 n.P. (1:0,1:1,1:2/0:0-1:0). Linz, Keine Sorgen Eisarena, 4.865.

Tore: D'Aversa (19.), Hisey (35.), Piche (55./PP2, entscheidender Penalty) bzw. Labrecque (29.), Leiler (45.), Hunter (53.).

Strafminuten: 8 bzw. 10.

Mittwoch:

UPC Vienna Capitals – KAC 4:2 (1:1,1:0,2:1). Albert-Schultz-Halle, 5.450.

Tore: Sharp (18.,25./PP), Holzapfel (52./PP), Hackl (55.) bzw. Ganahl (16./PP2), Lundmark (45./PP).

Strafminuten: 21 plus Spieldauer-Disziplinar Bauer plus 10 Disziplinar Rotter bzw. 12

  • Wieder im Trikot der Znaimer Adler: Colton Yellow Horn.
    foto: apa/expa/eisenbauer

    Wieder im Trikot der Znaimer Adler: Colton Yellow Horn.

Share if you care.