Google Pixel: Modulare Komponenten machen Tausch leicht

    24. Oktober 2016, 14:07
    21 Postings

    Ganz einfach ist eine Reparatur laut iFixit aber trotzdem nicht

    Das Team von iFixit hat Googles neues Smartphone in die Finger bekommen. Viele Komponenten des Pixel sind demnach modular und lassen sich einfach austauschen, sollte es zu einer Reparatur kommen. Der Reparatur-Blog hat die XL-Version des Geräts in seine Einzelteile zerlegt.

    Einfacher Akkutausch

    Lob gibt es etwa dafür, dass beim Akku nur wenig Kleber verwendet wird, sodass er "schmerzlos" ausgewechselt werden kann. Auch hebt iFixit hervor, dass ausschließlich Schrauben vom Typ T5 Torx verwendet wurden.

    Heikle Display-Entfernung

    Bevor man sich bei einer Reparatur jedoch an den Tausch der Komponenten machen kann, muss das Gerät erst einmal auseinander genommen werden. Und das kann offenbar durchaus Probleme bereiten. So sei das Display nur unter größter Vorsicht zu lösen, ohne es zu beschädigen. Auch der Mittelrahmen sei nur schwer auseinander zu nehmen.

    ifixit video

    Daraus ergibt sich für iFixit ein Reperaturwert von sechs von zehn möglichen Punkten. Das Google Pixel XL ist damit besser zu reparieren als das Nexus 6P, das nur auf einen Wert von zwei von zehn kommt. Leichter reparierbar ist laut hingegen Apples iPhone 7 (Plus) mit sieben von zehn Punkten. (red, 24.10.2016)

    • iFixit hat das Google Pixel XL unter die Lupe genommen.
      foto: ifixit

      iFixit hat das Google Pixel XL unter die Lupe genommen.

    Share if you care.