Medienriese Time Warner: CNN, "Game of Thrones" und Co.

24. Oktober 2016, 12:28
posten

Die Wurzeln des Unternehmens reichen bis in die 1920er Jahre zurück

Time Warner ist neben Disney und 21st Century Fox einer der bedeutendsten US-Unterhaltungsgiganten. Neben Warner Bros. gehören auch der Nachrichtensender CNN, der Unterhaltungskanal TNT ("The Big Bang Theory") oder der Bezahlsender HBO ("Game of Thrones") zu dem Konzern, der im letzten Geschäftsjahr einen Umsatz von 28 Mrd. Dollar (25,7 Mrd. Euro) und einen Gewinn von 6,9 Mrd. Dollar machte.

Filmstudio aus den 1920er-Jahren

Die Wurzeln des Unternehmens reichen durch das Warner-Bros-Filmstudio bis in die 1920er Jahre zurück. Die jetzige Struktur stammt jedoch von 1989, als der damalige Konzern Warner Communications mit dem US-Medienunternehmen Time Inc. fusionierte, das 2014 wieder abgespalten wurde. 1996 schloss Warner sich mit dem US-Medienmogul Ted Turner und dessen Sendern wie CNN und TNT zusammen.

Das Unternehmen hatte immer schon eine belebte Historie, wenn es um Übernahmen und Fusionen ging. Unvergessen bleibt der Zusammenschluss mit dem damaligen Internet-Giganten AOL auf dem Höhepunkt des Dotcom-Booms im Jahr 2000, der rückblickend betrachtet als einer der größten Flops der Wirtschaftsgeschichte gilt. Vor zwei Jahren wollte Rupert Murdoch mit seinem Fox-Imperium Time Warner schlucken, erhielt jedoch einen Korb vom Management um Vorstandschef Jeff Bewkes. (APA, 24.10.2016)

  • AT&T will Time Warner kaufen.
    foto: apa/afp/kena betancur

    AT&T will Time Warner kaufen.

Share if you care.