15 Jahre iPod: Als Apple die Musikbranche umrührte

Ansichtssache24. Oktober 2016, 12:18
48 Postings

Die Keynotebühne ähnelte 2001 noch eher einem kleinen Hörsaal an einer Uni als den riesigen Showbühnen, auf denen Apple heute seine neuen Produkte vorstellt. Steve Jobs dozierte, wie sich der Musikmarkt durch die Digitalisierung veränderte und die Elektronikhersteller noch keine Antwort darauf gefunden hätten. CD-Player, Flash-Player, MP3-CD-Player – all diese Geräte fassten nur einen Bruchteil der Musikbibliothek eines Nutzers. Steve Jobs Antwort darauf: "Boom, iPod!"

Start mit 5 GB

Der erste iPod bot 5 GB Speicherplatz, wurde über Apples Firewire-Anschluss sowohl geladen als auch mit Musik befüllt und lieferte zehn Stunden Akkulaufzeit. Das erste Modell konnte nur mit Macs synchronisiert werden. Es besaß ein kleines, monochromes Display und wurde über ein Scrollrad bedient. Der iPod maß 6 x 10,1 x 1,7 Zentimeter und wog 184 Gramm – "ultraportabel", wie Jobs hervorkehrte. Sein Preis: 520 Euro.

peestandingup

MP3-Player gab es schon vor Einführung des iPods, auch solche mit integrierter Festplatte für Hunderte Lieder – etwa die Jukebox von Archos. Doch erst der Apple-Player löste wie zuvor Sonys Walkman den wahren Boom aus. Die dazugelieferten weißen Kopfhörer wurden zum Fashion-Statement und von anderen Herstellern oft kopiert. Der 2003 gestarteten iTunes Store veränderte zudem die Art, wie Menschen Musik bezogen und bot eine Alternative zu Piraterie.

Der iPod selbst durchlief in den vergangenen 15 Jahren einige Wandlungen. Neue Serien wie Mini, Shuffle, Touch und Nano wurden eingeführt. Verschiedene Designs, mehr Farben, Touchscreens, die Möglichkeit Videos abzuspielen kamen hinzu. Inzwischen hat der iPod an Bedeutung verloren, denn alle Funktionen sind auch auf Smartphones zu finden. (br, 24.10.2016)

foto: apple

iPod, 2001: Das erste Modell funktionierte nur mit Macs und besaß ein Scrollrad.

Im Weiteren folgt eine Auswahl der iPod-Modelle aus den vergangenen 15 Jahren.

1
foto: apple

iPod, 2003: Der iPod der dritten Generation bekam erstmals einen Dockanschluss. In der zweiten Generation wurde ein Jahr zuvor das Touchwheel statt des Scrollrades zur Bedienung eingeführt.

2
foto: apple

iPod, 2004: Das Clickwheel wurde eingeführt. Ende 2004 wurde der iPod zudem mit Farbdisplays ausgeliefert.

3
foto: apple

iPod Mini, 2004: Mit dem Mini kamen neue Farben und ein neues Design ins Spiel.

4
foto: apple

iPod Shuffle, 2005: So groß wie eine Kaugummipackung – der Shuffle war ohne Display vor allen dafür gemacht, die Musiksammlung querbeet zu hören.

5
foto: apple

iPod Nano, 2005: Der Nano unterbot nochmal die Abmessungen des Mini.

6
foto: apple

iPod, 2005: Der iPod der fünften Generation fasste bis zu 60 GB Daten und konnte Videos abspielen.

7
foto: apple

iPod Nano, 2007: Bei der dritten Generation des Nano änderte Apple die Proportionen.

8
foto: apple

iPod Touch, 2007: Der erste Touch kommt auf den Markt und erinnert eher an das iPhone als an die anderen Player von Apple.

9
foto: apple

iPod Classic, 2007: Das letzte Modell des großen iPods wurde im September 2014 eingestellt.

10
foto: apple

iPod Nano, 2009: Erneut ein Design-Wechsel beim Nano der fünften Generation.

11
foto: apple

iPod Nano, 2010: Die sechste Generation des iPod Touch nahm bereits einiges von der Apple Watch vorweg.

12
foto: apple

iPod Touch, 2010: Schlankeres Design, ein höherauflösendes Display und die Integration von Kameras bot die vierten Generation des Touch.

13
foto: apple

iPod Shuffle, 2010: Der Display-lose Shuffle wurde auch einige Male überarbeitet. Das Foto zeigt das aktuellste Design.

14
foto: apple

iPod Nano, 2012: Der Nano wurde wieder in die Länge gezogen. Es ist das bislang letzte Modell der Reihe.

15
foto: apple

iPod Touch, 2015: Zuletzt wurde der Touch im vergangenen Jahr mit neuen Farben überarbeitet.

16
Share if you care.