Ein Toter und drei Verletzte bei Explosionen in Park in Japan

23. Oktober 2016, 17:08
2 Postings

Offenbar Suizid

Tokio – Bei zwei Explosionen in einem Park in Japan ist eine Person getötet worden. Drei weitere wurden verletzt, zwei von ihnen schwer, wie japanische Medien berichteten. Die Explosionen ereigneten sich nach Angaben der Feuerwehr am Sonntagvormittag (Ortszeit) nahezu zeitgleich in der Stadt Utsunomiya etwa hundert Kilometer nördlich von Tokio. Polizei und Medien schlossen einen Fall von Suizid nicht aus.

Wodurch die beiden Explosionen ausgelöst wurden, war zunächst unklar. Der Fernsehsender NHK berichtete, in dem Park sei nach einer der Explosionen eine Leiche gefunden worden. Berichten zufolge handelte es sich um ein 72-jähriges ehemaliges Mitglied der japanischen Selbstverteidigungskräfte. Die Nachrichtenagentur Kyodo meldete unter Berufung auf die Polizei, in der Socke des Mannes sei ein Abschiedsschreiben gefunden worden.

Die andere Explosion ereignete sich den Berichten zufolge auf einem nahe gelegenen Parkplatz. Dabei ging das dort abgestellte Auto des Pensionisten in Flammen auf und setzte zwei weitere Fahrzeuge in Brand. Ein Mann sagte NHK, er habe nach den Explosionen "Schießpulver gerochen". Ein im Park geplantes Festival wurde unmittelbar nach den Explosionen abgesagt. (APA, AFP, 23.10.2016)

Hilfseinrichtungen für Menschen, die sich in einer Krise befinden oder Suizidgedanken haben:

kriseninterventionszentrum.at

Psychiatrische Soforthilfe (0–24 Uhr): 01/313 30

Kriseninterventionszentrum (Mo–Fr 10–17 Uhr): 01/406 95 95

Sozialpsychiatrischer Notdienst: 01/310 87 79

Share if you care.