Schlüssel von Bord der Titanic erzielt über 95.000 Euro

23. Oktober 2016, 15:51
10 Postings

Ein Steward hatte ihn bei sich getragen, als er beim Untergang des Schiffs ertrank

London – Der Spind-Schlüssel eines Stewards an Bord der 1912 untergegangenen Titanic ist für umgerechnet mehr als 95.000 Euro versteigert worden (ein Bild des Schlüssels finden Sie hier). Laut dem Auktionshaus Henry Aldridge & Son im südwestenglischen Wiltshire gehörte der Schlüssel dem 23-jährigen Engländer Sidney Sedunary, der in der Dritten Klasse des Überseedampfers gearbeitet hatte.

Auf einem Anhänger steht, wofür der Schlüssel einst bestimmt war: "Spind 14" und "F Deck" ist darauf zu lesen. Sedunary konnte nach der Havarie des Schiffes nur noch tot geborgen werden. Der Schlüssel, den er bei sich getragen hatte, wurde seiner Witwe übergeben. Er war bis zu der Versteigerung am Samstag in Familienbesitz.

Bei der Versteigerung wechselten Hunderte Gegenstände von Bord der Titanic den Besitzer. Dazu gehörten auch Briefe von Besatzungsmitgliedern, die jeweils umgerechnet mehrere Zehntausend Euro erzielten. (APA, red, 23. 10. 2016)

Share if you care.