Apple-Event: Außer MacBooks wohl keine Neuigkeiten

23. Oktober 2016, 13:49
91 Postings

Hersteller frischt seine Notebook-Reihe auf, andere Geräte sollen erst 2017 folgen

Dass Apple bei seinem kommenden Event am 27. Oktober neue MacBooks vorstellen wird, gilt schon länger als sehr sicher. Beobachter hatten auch auf die Vorstellung anderer Geräte gehofft. Damit, so schreibt Engadget, ist allerdings nicht zu rechnen.

"Hello again", lautet das Motto auf den Einladungen, die der Konzern aus Cupertino verschickt hat. Und laut dem meistens richtig liegenden Analysten Ming-Chi Kuo von KGI Securities werden wohl zwei Geräte im Mittelpunkt stehen.

MacBook Pro mit OLED-Leiste

Star der Show wird demnach ein neu gestaltetes MacBook Pro. Dieses soll die herkömmliche Leiste an Funktionstasten des Keyboards mit einem OLED-Touchscreen ersetzen, über den spezifische Funktionen des jeweils laufenden Programms schneller zugänglich sind. Dazu soll der mobile Rechner mit USB-C-Anschlüssen ausgestattet sein. Auch Touch ID könnte integriert werden. Die Rede ist auch von mehr Speicheroptionen (bis zu zwei Terabyte SSD) und verbesserter Akkulaufzeit.

Er rechnet außerdem mit einem 13-Zoll-MacBook, das möglicherweise eine Art leistungsfähigerer Nachfolger für die 12-Zoll-Version des vergangenen Jahres ist. Für das MacBook Air könnte es ein reines Hardwareupgrade geben, das aber nicht unbedingt Teil der Präsentation sein wird.

Neuer iMac und Bildschirm erst 2017

Apple soll außerdem an neuen iMacs und einem Display mit 5K-Auflösung und integriertem Grafikchip arbeiten. Dieser würde sich dann zuschalten, wenn das jeweils angeschlossene MacBook nicht ausreichend Rechenpower mitbringt, was für anspruchsvolle Grafikanwendungen und Gamingzwecke interessant sein könnte. Von diesen Produkten wird laut Kuo auf dem Event noch nichts zu sehen sein. Er rechnet mit einer Vorstellung gegen Mitte des kommenden Jahres. (red, 23.10.2016)

  • Am 27. Oktober wird sich Apple wohl nur mit neuen MacBooks befassen.
    foto: ap

    Am 27. Oktober wird sich Apple wohl nur mit neuen MacBooks befassen.

Share if you care.