Promotion - entgeltliche Einschaltung

Der Trend zum digitalen Supermarkt erreicht Österreich

24. Oktober 2016, 00:00

"Lebensmittel einkaufen" heißt für viele Österreicher noch immer den Weg in die nächste Supermarktfiliale ums Eck auf sich zu nehmen. Kaum eine Tätigkeit ist in unserem Alltag derart fest verankert. Das könnte sich in naher Zukunft ändern, denn der Lebensmittel Online Handel liegt voll im Trend. Wenig überraschend sind es vor allem junge Menschen zwischen 16 und 24 Jahren, die laut einer 2016 durchgeführten Studie von "Mintel" die vorhandene Hemmschwelle Lebensmittel Online einzukaufen überwinden. In Deutschland etwa, haben bereits 45% der 16 bis 24-Jährigen ihre Lebensmittel zumindest einmal online bestellt. Zählt man die Befragten aller anderen Altersgruppen dazu, sinkt der Prozentsatz auf 30%.

Heimische Lebensmittelhändler setzen auf Online

Für die Millenials liegen die Vorteile klar auf der Hand: Man spart Zeit, ist flexibler und Online Shop Kunden haben eine bessere Kontrolle über die Kosten des Einkaufs. Der internationale Trend macht auch vor Österreich nicht Halt und so investieren die heimischen Lebensmittelhändler in den Aufbau ihrer Online Shops, die Erweiterung des Sortiments, sowie in die Lieferkapazitäten. Zum Beispiel bietet in Österreich der BILLA Online Shop die Möglichkeit Lebensmittel online zu bestellen – die Zustellung erfolgt in jeden Ort und jede Gemeinde in Österreich. Der Digitale Supermarkt als Nahversorger der Zukunft ist in Österreich also bereits heute Realität.

  • Artikelbild
Share if you care.