Obama scherzt über brennendes Galaxy Note 7

21. Oktober 2016, 10:35
2 Postings

US-Präsident verglich Gesundheitsreform Obamacare mit Smartphones, die man "bei Fehlern nicht wegwerfe – außer sie fangen Feuer"

Spätestens jetzt weiß Samsung, wie verheerend der Image-Schaden aufgrund der brennenden Galaxy-Note-7-Geräte tatsächlich ist: In einer Rede ließ es sich US-Präsident Barack Obama nicht nehmen, einen Seitenhieb auf die gefährlichen Samsung-Geräte zu machen. Obama sprach dabei über die Gesundheitsreform Obamacare, ein Herzstück seiner Aktivitäten als US-Präsident. Er ging dabei auf die Wünsche einiger US-Republikaner ein, Obamacare insgesamt abzuschaffen.

"Dann nimmt man es vom Markt"

Dies verglich Obama damit, von Smartphones wieder auf Festnetztelefone zu wechseln. Nur weil ein System Fehler habe, schmeiße man es nicht weg – sondern repariere oder upgrade es. "Außer, es fängt Feuer. Dann nimmt man es vom Markt", sagte Obama.

Durch Flugverbote bei wichtigen Fluglinien und konstante Medienberichterstattung ist die PR-Katastrophe um explodierende Galaxy Note 7-Geräte vielen Menschen weltweit präsent. Experten denken, dass nun vor allem die Reaktion Samsungs wichtig sei. Doch erste Berichte über Streitigkeiten mit betroffenen Kunden lassen vermuten, dass die negativen Nachrichten über Samsung noch nicht am Abflauen sind. (red, 21.10.2016)

  • Artikelbild
Share if you care.