Kabarettistische Antwort auf illegale Müllgeschäfte in Vorarlberg

20. Oktober 2016, 19:04
6 Postings

Drei Musiker wollen herausgefunden haben, wer für den Vorarlberger Müllskandal verantwortlich ist

Bregenz – Im Wesen des Vorarlbergers liege es, immer nach dem Schuldigen zu suchen, analysiert George Nußbaumer die Vorarlberger Seele. Der Pianist und Meister des Blues machte sich zusammen mit den Musikerkollegen Ulli Troy und Wolfgang Verocai, beide engagierte Pädagogen und Dialektsänger, auf die Suche nach den Schuldigen für den Vorarlberger Müllskandal.

Noch vor Staatsanwalt und Polizei wurden die drei Musiker fündig. Sie präsentierten am Donnerstag im Gebäude einer Baumaschinenfirma ihre Ermittlungsergebnisse. Manchmal bleibe einem nur der Humor, um auf Skandale zu reagieren, sagt Troy. "Und das ist nicht das schlechteste Mittel, wie schon die Hofnarren wussten."

Es waren die Bagger

Für Troy, einen engagierten Umweltaktivisten, war es wie für viele Vorarlbergerinnen und Vorarlberger "ein schwerer Schlag, eine große Enttäuschung", als bekannt wurde, dass bei einem der führenden Abfallentsorger Müll tonnenweise illegal vergraben wurde. Er und die "Baggerboys" reagierten mit den Mitteln des Kabaretts auf die Machenschaften und widmeten der kriminellen Energie gelber Bagger ein Video.

In Wirklich sind weder Verantwortliche noch Ausmaß des Müllskandals bekannt. Noch ermitteln die Behörden. Die drei Musiker hingegen wissen bereits, wer die Täter waren: die Bagger. Ein Ermittlungsergebnis, das ganz im Sinne der Müllfirma und der politisch Verantwortlichen sein dürfte. (Jutta Berger, 20.10.2016)

  • Die Baggerboys: Wolfgang Verocai (links), George Nußbaumer und Ulli Troy.
    foto: jutta berger

    Die Baggerboys: Wolfgang Verocai (links), George Nußbaumer und Ulli Troy.

Share if you care.