Finnische Regierung lässt Pläne für Guggenheim-Museum fallen

20. Oktober 2016, 11:49
2 Postings

Das Projekt ist laut Premierminister Sipila tot, weil eine der Koalitionsparteien gegen die geplante finanzielle Unterstützung in Höhe von 40 Mio. Euro ist

Helsinki – Finnlands Mitte-Rechts-Regierung hat ihre Pläne fallen lassen, ein geplantes Guggenheim-Museum in Helsinki mit staatlichen Mitteln zu fördern, wie Premierminister Juha Sipila bekannt gab. Die Solomon R. Guggenheim Foundation hatte den Bau eines Museums analog zu Standorten wie New York oder Bilbao vorgeschlagen.

Allerdings stemmte sich eine der drei Koalitionsparteien der finnischen Regierung gegen die geplante Finanzspritze in Höhe von 40 Mio. Euro. Diese wurde für die Realisierung des auf bis zu 140 Mio. Euro geschätzten Projekts aber als essenziell angesehen. Auf die Frage, ob das Vorhaben damit gestorben ist, antwortete Premierminister Sipila nun: "Das ist es." (APA, 20.10.2016)

Share if you care.