Ministerien stellten 2015 etwas mehr behinderte Menschen ein

20. Oktober 2016, 10:44
3 Postings

96 Personen mehr als im Vorjahr

Wien – Die Ministerien beschäftigen immer mehr Bedienstete mit Behinderung: 4.386 Personen mit Handicap arbeiteten 2015 (Stichtag 31. Dezember) im öffentlichen Dienst, geht aus einer Anfragebeantwortung des Bundeskanzleramts an die grüne Abgeordnete Helene Jarmer hervor. Das ist ein leichter Anstieg gegenüber dem Jahr davor um 96 Personen oder 2,24 Prozent.

Neun Ressorts (inklusive Oberste Organe) haben mehr Behinderte angestellt als 2014. Das Innenministerium verzeichnet mit 32 Personen mehr das größte Plus, das Bildungsministerium beschäftigte 20 Bedienstete mit Handicap mehr, das Verteidigungsministerium 17 und das Justizministerium 15. Weniger Behinderte arbeiteten dagegen im Bundeskanzleramt (-4), im Gesundheitsministerium (-4) und im Landwirtschaftsministerium (-1).

Insgesamt übererfüllten die Ministerien die Einstellungspflicht um 319 Bedienstete. Nach den einzelnen Ressorts schaffen Bildungsministerium (-1.401), Innenministerium (-363) und Außenministerium (-4) die Vorgaben nicht – zu beachten ist allerdings, dass für die Berechnung gemäß Behinderteneinstellungsgesetz der Bund als Dienstgeber gesamt gesehen wird. (APA, 20.10.2016)

Share if you care.