Tanzperformance & Ice-Cube-Auftritt: Launch der H&M x Kenzo-Kollektion in New York

20. Oktober 2016, 09:08
6 Postings

Die Kenzo-Designer wissen Mode zu verkaufen – mit einer Tanzperformance unter der Leitung von Jean Paul Goude und einem Auftritt des Rappers Ice Cube

New York, 5th Avenue, Hausnummer hundertzehn. Mit dem Aufzug geht es hoch in den Showroom von H&M. Carol Lim, 41, und Humberto Leon, ebenfalls 41, seit fünf Jahren Kreativdirektoren bei Kenzo, sitzen auf grauen Hockern, rechts und links von ihnen: Fragesteller Eric Wilson – der amerikanische Modejournalist wechselte vor drei Jahren von der New York Times zur InStyle. Und: Ann-Sofie Johansson von H&M, an diesem Morgen steckt sie in einem Pyjama-Hosenanzug aus der Kenzo-Kooperation.

Schnell ist klar: Der große Auftritt, das Smartphone-Geknipse, das ganze Medien-Tamtam ist Carol Lim und Humberto Leons Sache nicht. Glich im letzten Jahr jeder Augenaufschlag des Balmain-Designers Olivier Rousteing einem Flirt mit den Handykameras, ist die Kooperation von Kenzo mit H&M womöglich der Anfang einer verhängnisvollen Affäre: zum ersten Mal kooperiert der schwedische Retailer mit einer Marke, die zum französischen Luxuskonzern LVMH gehört.

foto: h&m
Die Kenzo-Designer Carol Lim und Humberto Leon und H&M Creative Advisor Ann-Sofie Johansson. (v.l.n.r.)

Die beiden Designer, die das Designen nie gelernt haben, scheinen für diesen ersten Versuch genau die richtigen zu sein. Sie haben sich Anfang der Nuller Jahre mit dem New Yorker Concept Store "Opening Ceremony" einen Namen als trendsichere Spürnasen gemacht. Die beiden wissen, wie man kauft und verkauft.

Wie Lim und Leon ihre Kenzo-Kollektion für H&M angegangen sind? "Wir haben im Unternehmensarchiv gegraben", erklären die beiden Kreativdirektoren während der Pressekonferenz. Viele der Kleider aus der Kooperation mit H&M seien nach Vorlagen aus den 1970ern entworfen worden. Die Materialien und die Schnitte habe man dann an die Bedürfnisse von heute angepasst: Die T-Shirts und Sweater mit den Tigern wurden aus Bio-Baumwolle, die Stricksachen aus waschbarem Strickmaterial gefertigt. Vor allem aber verkaufe man mit den Stücken ein Stück Modegeschichte, erklärt Humberto Leon.

Wie die beiden das mit der Modegeschichte meinen, wird aber erst am Abend klar. Am Pier 36, in einer Veranstaltungshalle am südöstlichen Ende von Manhattan, legt Jean-Paul Goude (das ist der Mann, der die bekanntesten Kampagnen für Grace Jones und die ersten Kenzo-Bilderstrecken auf dem Gewissen hat) mit einem Heer an Tänzern, Musikern und Models eine Performance hin, die durch die x-fache Wiederholung der Retailer-Ware von Kenzo, der Zebra-Prints, der Schuhe mit den grünen und orangefarbenen Sohlen und der Latzhosenkleider eine eigene Wucht entfaltet.

foto: h&m
foto: h&m
foto: h&m

Zum Schluss tritt dann Rapper Ice Cube auf, die Menge schwenkt beseelt die Arme, unter ihnen die beiden Designer Lim und Leon. Später irgendwann stehen sie an einem Ausgang des Gebäudes und saugen an ihren Zigaretten. An ihrer Seite: Die New Yorker Stilikone und Schauspielerin Chloé Sevigny. So viel ist sicher: Die Social Media-Models des letzten Jahres, die Gigi Hadids und Kendall Jenners, hat an diesem Abend niemand vermisst. (Anne Feldkamp aus New York, 21.10.2016)

foto: h&m
Schlussauftritt von Rapper Ice Cube.
h&m
Das Video der Kenzo x H&M Modenschau.
foto: h&m
Promi-Reihe mit Joe Jonas, Spike Jonze, Sienna Miller, Lupita Nyong'o.

.
foto: h&m
Elisabeth Olsen und Lupita Nyong'o.
foto: h&m
Chloë Sevigny.

Die Kenzo x H&M-Kollektion wird ab 3. November in über 250 H&M-Geschäften weltweit, österreichweit in ausgewählten Stores in Wien (Mariahilfer Straße 78–80 und Graben/Spiegelgasse 1), Graz (Hauptplatz 10–11) und Innsbruck (Maria-Theresien-Straße 29–33) sowie online erhältlich sein.

Die Reise nach New York erfolgte auf Einladung von H&M.

Share if you care.