Assad kündigt Befreiung Aleppos "von Terroristen" an

19. Oktober 2016, 11:37
30 Postings

Gespräche mit Schweizer Fernsehen: Machthaber will "Zivilisten in der Stadt schützen"

Damaskus/Bern – Syriens Präsident Bashar al-Assad ist erneut im Fernsehen aufgetreten, und hat dabei einmal mehr die harte Linie seiner Regierung betont Die syrische Armee habe die Verpflichtung, aufständische "Terroristen" aus der Stadt Aleppo zu vertreiben, sagte er. Ziel sei es, gemäß der Verfassung und der Gesetze die Zivilisten in der Stadt zu schützen, so Assad in einem am Mittwoch veröffentlichten Gespräch mit dem Schweizer Fernsehen SRF.

"Wie kann man sie schützen, wenn sie unter der Kontrolle von Terroristen leben", fragte er in dem am Dienstag geführten Interview. Könne das syrische Volk geschützt werden, wenn man untätig zuschaue? "Wir müssen die Terroristen angreifen, das versteht sich von selbst".

Auch Thema bei Berliner Gespräch

Mit Unterstützung Russlands versuchen Assad-treue Truppen derzeit mit einer Großoffensive, Aufständische, die die Regierung als Terroristen bezeichnet, aus Ost-Aleppo zu vertreiben. Dabei wurden allein in den vergangenen Wochen Hunderte Menschen getötet.

Der Syrien-Krieg wird am Mittwochabend auch Thema des Treffens von Deutschlands Bundeskanzlerin Angela Merkel mit Russlands Präsident Wladimir Putin und dem französischen Präsidenten Francois Hollande in Berlin sein. Merkel hatte am Dienstag erklärt, ihr Hauptaugenmerk liege darauf, Hilfe für die Zivilbevölkerung Aleppos zu erreichen. (APA, 19.10.2016)

Share if you care.