Auch in Schwechat: Samsung startet Note 7-Rücknahme auf Flughäfen

19. Oktober 2016, 11:36
5 Postings

Verschiedene Fluglinien verbieten Mitnahme, auf US-Flügen drohen schwere Strafen

Um die Rücknahme des Problem-Smartphones Galaxy Note 7 zu beschleunigen und den Prozess für Kunden zu vereinfachen, hat Samsung nun weitere Maßnahmen ergriffen. Der Konzern bietet die Möglichkeit, den explosiven Androiden nun auch auf Flughäfen abzugeben.

In Südkorea, Australien und den USA – etwa in San Francisco – hat man dazu eigene Annahmestellen eingerichtet. Dort erhalten Note 7-Besitzer ein nicht näher genanntes Ersatzgerät und Unterstützung beim Überspielen ihrer Daten. Damit reagiert Samsung auch darauf, dass zahlreiche Fluglinien die Mitnahme dieses Handymodells an Bord mittlerweile untersagen.

Shop im Flughafen Wien nimmt Note 7 an

In den USA gilt dies nach einer Notverordnung Seitens der Luftfahrtbehörde FAA mittlerweile sogar als Straftat, die theoretisch eine Geldstrafe von bis zu 180.000 Dollar und eine Verurteilung mit einem Strafmaß von bis zu zehn Jahren Haft nach sich ziehen kann.

Auch am Flughafen Wien-Schwechat hat Samsung einen Kanal für die Rückgabe des Note 7 geschaffen. Dort wird das Gerät beim "hallo hallo"-Shop auf Ebene 0 des Terminal 3 entgegen genommen. Dieser hat täglich (Montag bis Sonntag) von sechs bis 22 Uhr geöffnet. (red, 19.10.2016)

  • Auch in Wien-Schwechat können Note 7-Handys retourniert werden.
    foto: reuters

    Auch in Wien-Schwechat können Note 7-Handys retourniert werden.

Share if you care.