Lufthansa-Maschine musste wegen Rauchs im Cockpit landen

19. Oktober 2016, 07:59
15 Postings

Keine Verletzten bei Landung von Flug LH464 in Neufundland

Frankfurt – Wegen Rauchs im Cockpit ist eine Lufthansa-Maschine in Neufundland gelandet. Verletzt wurde laut der Airline niemand. Die Piloten von Flug LH464, der am Dienstag mit 18 Crewmitgliedern und 345 Passagieren in Frankfurt mit Ziel Orlando in Florida gestartet war, landeten die Boeing 747 mit angelegten Sauerstoffmasken im kanadischen Gander, sagte ein Lufthansa-Sprecher am Mittwoch. "Die Cockpit-Crew hat sich entschieden, wegen der Rauchentwicklung nach Neufundland umzurouten, und ist dort sicher gelandet."

Eine Ersatzmaschine wurde nach Neufundland geschickt, um die 345 gestrandeten Passagiere an ihr Ziel zu bringen. Die Ursache für die Rauchentwicklung war zunächst nicht bekannt, die Maschine soll in Gander technisch überprüft werden. (APA, red, 19.10.2016)

Share if you care.