"Dark": Netflix lässt erstmals Serie in Deutschland produzieren

18. Oktober 2016, 14:28
3 Postings

Die Familiensaga "Dark" von Baran bo Odar und Jantje Friese soll in der zweiten Jahreshälfte 2017 gezeigt werden

Der US-Streamingdienst Netflix lässt erstmals eine Serie komplett in Deutschland produzieren und drehen. Die Dreharbeiten einer Familiensaga namens "Dark" haben am Montag begonnen, teilte das Unternehmen in einer Presseaussendung mit. Die vorerst zehn einstündigen Folgen der Serie sollen in der zweiten Jahreshälfte 2017 ausgestrahlt werden.

Schöpfer und Showrunner der Serie sind Baran bo Odar und Jantje Friese, die bereits den Thriller "Who Am I – Kein System" gemeinsam produzierten. Regie bei "Dark" führt Baran bo Odar, die Drehbücher stammen von Jantje Friese.

Das Schauspielerensemble besteht laut Netflix aus Louis Hofmann, Oliver Masucci, Jördis Triebel, Maja Schöne, Sebastian Rudolph, Anatole Taubman, Mark Waschke, Karoline Eichhorn, Stephan Kampwirth, Anne Ratte-Polle, Andreas Pietschmann, Lisa Vicari, Angela Winkler und Michael Mendl.

Im Zentrum von "Dark" stehen vier Familien in einer deutschen Kleinstadt. Netflix schreibt dazu: "Als zwei Kinder auf mysteriöse Weise verschwinden, wird die vermeintlich heile Welt dieser Familien aus den Fugen gerissen und ein Blick hinter die Fassaden offenbart die dunklen Geheimnisse aller Beteiligten." (red, 18.10.2016)

Share if you care.