Promotion - entgeltliche Einschaltung

Was können Laufzeitenfonds?

21. Oktober 2016, 12:42

Anleger hatten in den letzten Jahren viel Gelegenheit, sich in Sachen Ertrag in Bescheidenheit zu üben. Schwaches Wirtschaftswachstum und niedrige Inflation haben zu einem extremen Absinken der Zinsen – nicht nur in der Eurozone – geführt. Mag. Rainer Schnabl, Sprecher der Geschäftsführung der Raiffeisen KAG, über das Thema Laufzeitenfonds.

Der widersprüchliche Begriff von "Negativzinsen" hat mittlerweile einen festen Platz in der Finanzkommunikation eingenommen. Die "Suche nach Rendite" ist für Anleger eine herausfordernde Aufgabe geworden. Um Investoren aus dem Zinsdilemma herauszuführen, braucht es – gerade im Bereich Anleihen – alternative Produktansätze, die nicht per se nach herkömmlichen Veranlagungsstrategien funktionieren. Laufzeitenfonds sind dafür ein gutes Beispiel. Denn anders als Fonds ohne definierte Laufzeit, ist ihre – wenn man so will – ‚Wirkungsdauer‘ genau begrenzt. Das bringt für Investoren eine Reihe an Vorteilen.

Entwicklung schon beim Kauf absehbar

Da der Fondsmanager die Fälligkeit der Anleihen, in die der Fonds investiert, mit der Fondslaufzeit abstimmt, ist es für Anleger schon beim Kauf absehbar, wie sich der Fonds in etwa entwickeln wird. Und weil die Rückzahlung der Anleihen in der Regel zum Kurs von 100 Prozent erfolgt, tangiert die Investoren das Risiko zwischenzeitlich fallender Kurse bei steigenden Zinsen – bei Halten bis zur Endlaufzeit – nicht. Das stellt ein wesentliches Merkmal von Laufzeitenfonds dar. Auch die regelmäßigen Ausschüttungen sind absehbar. Sie werden während der Laufzeit wiederveranlagt. Hier achtet der Fondsmanager ebenso darauf, dass die Fälligkeit der Wiederveranlagung so gut wie möglich mit dem Ablaufdatum des Laufzeitenfonds übereinstimmt. Bei der Wiederveranlagung der Ausschüttungen könnten Anleger sogar von steigenden Zinsen profitieren. Freilich ist all das nicht risikolos, so kann es etwa zu Ausfällen von Emittenten und dadurch zu Kapitalverlusten kommen.

Planbares Wertpapierinvestment

Mit dem Raiffeisen-Mehrwert 2021 bietet die Raiffeisen KAG Anlegern seit kurzem ein planbares Wertpapierinvestment. Der Fonds hat eine Laufzeit von 5 Jahren und ist speziell für Einmalerläge konzipiert. Fondsstart ist der 22. November 2016. Die Zeichnungsfrist läuft noch bis 18. November 2016.

Um für Kunden Mehrwert zu generieren, veranlagt dieses neue Fondsprodukt ein breites Spektrum an Unternehmensanleihen. Dabei kann sowohl in Unternehmensanleihen beispielsweise aus dem Bereich Investmentgrade (hier sind allgemein Anleihen mit einer Bonitätseinstufung von AAA bis BBB kategorisiert), als auch in High Yield-Anleihen (das bedeutet, die Bonitätseinstufung ist niedriger als BBB) investiert werden. Da dafür sowohl Anleihen aus den globalen Schwellenländern als auch entwickelten Märkten herangezogen werden, kommt es zu einer breiten Streuung des Fondsvermögens. Kapitalverluste sind dennoch nicht ausgeschlossen.

Fünfjährige Laufzeit

Die fünfjährige Laufzeit des Raiffeisen-Mehrwert 2021 endet am 19. November 2021. Der Ausgabeaufschlag für Käufe innerhalb der Zeichnungsfrist beträgt bis zu 2 %. Die jährlich anfallende Verwaltungsgebühr beläuft sich auf 0,45 % p.a. Bei einem Ausstieg vor dem geplanten Laufzeitende wird eine zusätzliche Gebühr von 1 % des verkauften Betrages verrechnet. Diese wird zur Gänze dem Fondsvermögen gutgeschrieben. Das Fondsprodukt richtet sich vorderhand an risikobewusste Anleger mit fünfjährigem Veranlagungshorizont, die im Rahmen eines Einmalerlags während der Zeichnungsfrist von 10. Oktober bis 18. November 2016 Fondsanteile zeichnen möchten. Die Tilgung am Laufzeitende erfolgt zum errechneten Wert.



Veranlagungen in Fonds sind mit höheren Risiken verbunden. So können sich Kursschwankungen der im Fonds enthaltenen Wertpapiere negativ auf den Ertrag auswirken, wobei auch bei der Einhaltung der 5-jährigen Laufzeit ein Kapitalverlust nicht ausgeschlossen werden kann.

Im Rahmen der Anlagestrategie des Fonds kann ab sechs Monate vor Laufzeitende überwiegend in Einlagen investiert werden.

Der veröffentlichte Prospekt sowie das Kundeninformationsdokument (Wesentliche Anlegerinformationen) des im Text genannten Fonds stehen unter www.rcm.at in deutscher Sprache zur Verfügung.

Das ist eine Marketingmitteilung der Raiffeisen Kapitalanlage GmbH, Mooslackengasse 12, 1190 Wien. Die Inhalte dieser Unterlage stellen weder ein Angebot-, eine Kauf- oder Verkaufsempfehlung noch eine Anlageanalyse dar. Stand: Oktober 2016

Eckdaten zum Raiffeisen-Mehrwert 2021
Zeichnungsfrist: 10. Oktober bis 18. November 2016
Fondsstart: 22. November 2016
Ende der Laufzeit: 19. November 2021
Anlageuniversum: Globale Unternehmensanleihen, Investmentgrade, High Yields entwickelte Märkte und Emerging Markets

  • Rainer Schnabl, Sprecher der Geschäftsführung der Raiffeisen KAG
    foto: pia morpurgo

    Rainer Schnabl, Sprecher der Geschäftsführung der Raiffeisen KAG

Share if you care.