Larry Flynt bietet eine Million Dollar für Trump-Enthüllungen

17. Oktober 2016, 23:16
33 Postings

Präsidentschaftskandidat durch veröffentlichten Mitschnitt unter Druck

Los Angeles/Washington – Der Porno-Herausgeber Larry Flynt hat sich in den US-Wahlkampf eingeschaltet: Er bietet eine Belohnung von einer Million Dollar (900.000 Euro) für weitere Enthüllungen zum Sexismus-Skandal des republikanischen Präsidentschaftskandidaten Donald Trump.

Belohnt werde, wer weitere Aufzeichnungen von Trump mit "abwertenden" Äußerungen über Frauen oder der Beschreibung "illegalen" Verhaltens liefere, teilte der Gründer des Erotikmagazins "Hustler" mit. Dazu sei die Webseite thedonaldtapes.com eingerichtet worden, wo Audio- oder Videomaterial hochgeladen werden kann.

Schlechte Umfragewerte

Trump ist durch einen heimlichen Mitschnitt aus dem Jahr 2005, in dem er mit sexuellen Übergriffen gegenüber Frauen prahlt, sowie die Berichte verschiedener Frauen über derartige angebliche Zudringlichkeiten des Immobilienmoguls massiv unter Druck geraten. In den Umfragen ist er zuletzt hinter die Demokratin Hillary Clinton zurückgefallen.

Der 73-jährige Flynt bezeichnete Trumps Verhalten gegenüber Frauen als "zugleich enttäuschend und unfassbar", besonders bei jemandem, der Präsident werden wolle. Der Porno-Herausgeber betonte, dass er selber "immer die Frauen zelebriert" habe. Flynt hatte bereits in den vergangenen Jahren wiederholt Belohnungen für Hinweise zur Verwicklung von Politikern in Sex- oder Korruptionsskandale ausgeschrieben. (red, APA, AFP, 17.10.2106)

  • Larry Flynt bietet auch eine Million Dollar für Hinweise, die zur Festnahme des Mörders John F. Kennedys führen.
    foto: apa/afp/mark ralston

    Larry Flynt bietet auch eine Million Dollar für Hinweise, die zur Festnahme des Mörders John F. Kennedys führen.

Share if you care.