RHA T20i im Test: Teurer Musikgenuss à la carte

29. Oktober 2016, 09:40
43 Postings

In-Ear-Kopfhörer von britischem Hersteller mit einzigartiger Filter-Technik

Bei einem derartigen Überfluss an In-Ear-Kopfhörern ist es für Hersteller schwierig herauszustechen. Die einen versuchen es über exorbitantes Marketing, die anderen über Design und so manche mit exzellentem Klang. Der britische Hersteller RHA geht einen anderen Weg, er bietet maßgeschneiderten Sound à la carte. Wer ein Schnäppchen sucht, ist hier allerdings falsch – mit 239 Euro zählt der Kopfhörern zu den wohl teuersten In-Ear-Produkten am Consumer-Markt.

Kopfhörer aus Edelstahl

Für den Preis erhält man jedoch allerhand geliefert. Zuerst einmal die Kopfhörer. Bereits bei der ersten Inbetriebnahme fällt das Gewicht auf. Dies ist dem Umstand geschuldet, dass die Kopfhörer aus Edelstahl sind und somit sehr hochwertig, allerdings auch schwer sind. Anfangs ist dies etwas irritierend, man gewöhnt sich allerdings sehr schnell daran. Die Kopfhörer sind in zwei Farben verfügbar: Schwarz und Silber.

rha
Für jedes Ohr einen passenden Stöpsel.

Ohr, du kannst so vielseitig sein

Bei In-Ear-Kopfhörern entscheidend ist neben dem Klang der Halt. Hier bietet RHA mit 10 unterschiedlichen Ohrstöpseln ein Rundum-Sorglos-Paket, bei dem für jedes Ohr die passende Form gefunden werden sollte. Der Autor dieses Textes kam mit den Standard-Stöpseln gut aus, während zwei weitere Testpersonen andere benötigten, diese aber ebenso einen perfekten Sitz mit sich brachten. Anfangs auch ungewöhnlich ist der formbare Ohrbügel, der über dem Ohr angebracht wird und somit das Gewicht der Kopfhörer stützt und für einen noch besseren Halt sorgen soll.

Auf den Filter gekommen

Das Alleinstellungsmerkmal an den Kopfhörern sind allerdings wechselbare Tuning-Filter, die im Lieferumfang enthalten sind. Je nach Präferenz und Musik-Genre kann somit der Klang angepasst werden. Hier gibt es einen Filter für die Höhen und einen für die Tiefen, die innerhalb weniger Minuten gewechselt werden können. Ein Unterschied ist tatsächlich hörbar, auch für ungeübte Ohren. Entscheidungsunwille können übrigens auf den Referenz-Filter zurückgreifen, der bei der Auslieferung bereits angebracht ist.

rha
Die drei mitgelieferten Filter beeinflussen den Klang. Sie können jederzeit innerhalb weniger Minuten gewechselt werden.

Musik kann so gut klingen

Wie klingen also 239-Euro-In-Ear-Kopfhörer, die zusätzlich mit Filtern versehen werden können? Fantastisch – in sämtlichen Belangen. Klare Höhen, perfekt widergegebene Mitten und kein störender, sondern gut definierter Bass. Hat man sich zuvor mit passenden Ohrstöpseln auseinandergesetzt, erreicht man zudem einen gewissen passiven Noise-Canceling-Effekt. Dies liefert die Musik noch besser ins Ohr und lässt bei höherqualitativer Musik Facetten hören, die zuvor nicht wahrnehmbar waren.

Hinsetzen und abschalten

Der Kopfhörer gibt dabei bei den verschiedensten Genres ein gutes Klangbild ab. Ob Drum and Bass, Hip-Hop, Jazz, Pop und auch Klassik – es macht wirklich Spaß mit den RHA T20i zu hören. Das Sahnehäubchen sind hierbei die Filter, die auf das jeweilige Genre angepasst werden können. Bei basslastiger Musik nimmt man den Bass-Filter und bei höhenbetonter den Höhen-Filter. Die Kopfhörer sind allerdings mehr dafür geschaffen, sich hinzusetzen und aktiv der Musik zu lauschen. Fürs Fitnesscenter oder Jogging sind diese eher weniger geeignet – hierbei nimmt man die eigenen Geräusche zu sehr wahr.

rha
Der komplette Lieferumfang.

Sonstiges

Beim RHA T20i ist ferner ein Inline-Remote mit Mikrofon verbaut, über das die Musik gesteuert werden kann. Negativ fällt hierbei auf, dass das Kabel zwar einen soliden Eindruck macht, sich allerdings nicht auswechseln lässt. Bei einem Kabelbruch sind die Kopfhörer somit kaputt. Für diesen Fall räumt der Hersteller allerdings drei Jahre Garantie ein – trotzdem hätte man hier auch auf austauschbare Kabel setzen können, um derartige Probleme zu vermeiden. Wer auf Nummer sichergehen möchte, kann bei Nichtverwendung auf die beigelegte Ledertasche zurückgreifen.

rha
Die Kopfhörer werden mit einem nicht wechselbaren Kabel ausgeliefert, das mit einem Inline-Remote kommt.

Fazit

Hohe Qualität kommt zu einem hohen Preis, die RHA T20i sind mit 239 Euro alles andere als ein Schnäppchen. Sie bieten allerdings einen fantastischen Sound, eine hohe Fertigungsqualität und eine unvergleichbare Anpassungsmöglichkeit an die eigenen Ansprüche. Der einzige Minuspunkt ist, dass bei den Kopfhörern kein wechselbares Kabel zum Einsatz kommt. Wer sich davon und dem hohen Preis nicht abschrecken lässt, erhält exzellente In-Ear-Kopfhörer, die wirklich Spaß machen. (Daniel Koller, 29.10.2016)

Hinweis im Sinn der redaktionellen Richtlinien: Die Kopfhörer wurden vom Hersteller zur Verfügung gestellt.

Link

RHA T20i auf der deutschen Website des Herstellers

Share if you care.