Wie gern leben Sie in Wien-Landstraße?

Umfrage27. März 2017, 16:21
71 Postings

Was gefällt Ihnen besonders am dritten Wiener Gemeindebezirk? Wo sehen Sie Verbesserungspotenzial? Stimmen Sie ab, und posten Sie Ihre Eindrücke im Forum!

Landstraße – der Name verheißt zwar eine ländliche Umgebung, tatsächlich ist der dritte Bezirk ein recht urbanes Pflaster. Als Innenstadtbezirk grenzt er an Donaukanal, Simmering, Favoriten und Wieden. Dennoch, auch hier gibt es wunderschöne Grünflächen. So befinden sich innerhalb der Bezirksgrenzen Stadtpark, Schweizergarten und Botanischer Garten.

Auch an Sehenswürdigkeiten ist der Bezirk nicht gerade arm. Neben Hundertwasserhaus und Kunsthaus, mit denen sich Friedensreich Hundertwasser in diesem Bezirk ein Denkmal gesetzt hat, findet sich auch eine von Wiens wichtigsten Touristenattraktionen hier: Schloss Belvedere, Prinz Eugens ehemaliger Sommersitz. Vom Oberen Belvedere aus kann man den Canaletto-Blick genießen, den Gegner des Hochhausprojekts am Heumarkt-Areal erhalten wollen. Die Gegend rund um das Belvedere ist auch in Diplomatenkreisen beliebt, so finden sich hier 24 der 150 Konsulate und Botschaften.

Kulturinteressierte finden zwischen Konzerthaus, Akademietheater, Arena und Rabenhof-Theater garantiert die passende Abendunterhaltung. Und braucht man einmal Ruhe vom Trubel der Stadt, bietet ein Spaziergang über den 1874 geschlossenen und unter Denkmalschutz stehenden St. Marxer Friedhof Entspannung. (aan, 27.3.2017)

Die "Grätzelmacher"-Serie stellt einen Wiener Bezirk anhand seiner Persönlichkeiten und sozialen Initiativen vor. In dieser Umfrage bitten wir Grätzelbewohner um ihre generelle Einschätzung bezüglich des Bezirks. Stimmen Sie ab und posten Sie Ihre Verbesserungsvorschläge, Wünsche und Grätzelbeobachtungen im Forum!

Zum Thema

  • Der Canaletto-Blick auf die Innenstadt vom Belvedere aus.
    bildarchiv des belvedere, cc by-sa 3.0 at, commons.wikimedia.org

    Der Canaletto-Blick auf die Innenstadt vom Belvedere aus.

  • Die Gemeinden Landstraße, Erdberg und Weißgerber um 1850.
    foto: gemeinfrei

    Die Gemeinden Landstraße, Erdberg und Weißgerber um 1850.

  • Der St. Marxer Friedhof: Mozarts letzte Ruhestätte.
    foto: karl gruber, cc by-sa 3.0, commons.wikimedia.org

    Der St. Marxer Friedhof: Mozarts letzte Ruhestätte.

    Share if you care.