Mühlviertler "Risotto" mit Urkorn

Blog18. Oktober 2016, 09:00
100 Postings

Diese Woche serviert 365vegan ein feines, bekömmliches Gericht

Freilich ist die Zubereitung dieses feinen, bekömmlichen Gerichts ganz anders als beim italienischen Klassiker, aber durch die cremeartige Konsistenz fällt einem beim Probieren gleich der Begriff "Risotto" ein. Der Kümmel und das eigenwillige Leinöl bringen die Mühlviertler Note.

foto: calla

Zutaten

  • 125 g Urkornreis (Emmer)
  • 200 g Kürbis
  • 200 g Zucchini
  • 100 g Sellerie
  • 100 g Romanesco
  • 2 Karotten
  • 10 Champignons
  • 1 Zwiebel mittel
  • 2 Knoblauch
  • Thymian, Rosmarin
  • Kümmel, Muskat
  • Salz, Pfeffer
  • 5 EL Weißwein
  • 3 EL Leinöl

Zubereitung

Urkornreis mit eineinhalbfacher Menge Wasser und etwas Salz zum Kochen bringen, Deckel draufsetzen und in etwa 20 Minuten auf kleinster Stufe ausdämpfen lassen. Alle Gemüsesorten reinigen und in mundgerechte Stücke schneiden.

Zwiebel und Knoblauch fein würfeln, in Leinöl einige Minuten nicht zu stark braten. Zuerst die Champignons mitbraten, danach alle anderen Gemüsesorten dazugeben. Nochmals ein paar Minuten durchrösten, mit Weißwein ablöschen und würzen. Kurz vor Ende der Garzeit den fertig gegarten Urkornreis dazugeben und locker untermischen. Nochmals abschmecken.

Dazu passt ein gemischter Salat oder einige mexikanische Minigurken, auch Mäuse-Melonen genannt. (Calla, Stefanie Podestat, 18.10.2016)

Share if you care.