Aufsteiger Leipzig bleibt ungeschlagen

17. Oktober 2016, 13:49
145 Postings

Bundesliga-Neuling baut mit 1:0 gegen Wolfsburg den Startrekord auf sieben Spiele ohne Niederlage aus – Sabitzer verletzt

Mainz/Wolfsburg – Aufsteiger RB Leipzig hat den Erfolgslauf in der deutschen Bundesliga auch in Wolfsburg fortgesetzt. Die Leipziger siegten am Sonntag beim VfL mit 1:0 (0:0) und bauten den Startrekord für Bundesliga-Debütanten auf sieben Spiele ohne Niederlage aus. Der Schwede Emil Forsberg, der in der 17. Minute einen Elfer vergab, schoss den entscheidenden Treffer (70.).

Damit sind nach der siebenten Runde die zwei Vereine der österreichischen Trainer die ersten Verfolger von Bayern München. Zwei Punkte hinter dem Titelverteidiger folgen punktegleich der 1. FC Köln von Peter Stöger und die von Ralph Hasenhüttl betreuten Leipziger.

Sabitzer verletzt ausgetauscht

Beim Tabellendritten spielte Stefan Ilsanker durch, Marcel Sabitzer wurde nach 15 Minuten verletzt ausgetauscht und saß in der zweiten Halbzeit mit Krücken auf der Bank. Er zog sich eine Bänderverletzung zu und wird vermutlich länger ausfallen. "Er ist umgeknickt", sagte Hasenhüttl. Der Coach befürchtet, "dass das was Schlimmeres ist. Er wird wahrscheinlich schon ein bisschen ausfallen." Der Einsatz des Offensivspielers in der WM-Qualifikation im Heimspiel gegen Irland am 12. November ist damit gefährdet.

Während Leipzig feierte, spitzte sich in Wolfsburg die sportliche Krise zu. Durch das sechste sieglose Spiel in Serie rutschte der VfL auf den fünftletzten Platz ab, Trainer Dieter Hecking gerät immer stärker unter Druck.

Der FSV Mainz 05 hat mit einem 2:1 gegen Darmstadt den ersten Heimsieg in dieser Saison gefeiert. Karim Onisiwo kam bei den Mainzern ab der 73. Minute zum Einsatz. (APA/dpa, 16.10.2016)

  • Rudelbildung bei den Leipziger Bullen nach dem Treffer von Emil Forsberg.
    foto: apa/afp/odd andersen

    Rudelbildung bei den Leipziger Bullen nach dem Treffer von Emil Forsberg.

Share if you care.