Murray gewinnt Schanghai, rückt Djokovic näher

16. Oktober 2016, 14:31
59 Postings

Wien-Star hat leichtes Spiel gegen Bautista Agut – Peng und Wozniacki gewinnen Damenturniere

Schanghai/Hongkong/Tianjin – Andy Murray hat mit dem zweiten Turniersieg nacheinander seine Topform unterstrichen und greift zum Saisonende sogar noch den führenden Novak Djokovic in der Weltrangliste an. Der 29-Jährige schlug am Sonntag im Endspiel des Masters-Turniers in Schanghai den als Nummer 15 gesetzten Spanier Roberto Bautista Agut 7:6 (1), 6:1.

Damit gewann der Schotte nicht nur das Duell zweier Wien-Starter, sondern wie schon eine Woche zuvor in Peking den Titel und seinen insgesamt sechsten in diesem Jahr. Es war sein dritter Sieg beim Masters-1000-Turnier in Schanghai nach 2010 und 2011. Seit dem verlorenen French-Open-Final Mitte Juni gegen Djokovic hat er fünf von sieben Turnieren gewonnen und einzig bei den US Open (Viertelfinal-Niederlage gegen Kei Nishikori) nicht das Finale erreicht.

Djokovic war am Samstag im Halbfinale mit 4:6,4:6 gegen Batista Agut ausgeschieden, der damit sein erstes Finale bei einem Masters-Turnier erreicht hatte. Der Serbe hatte vor vier Monaten nach dem erstmaligen French-Open-Gewinn die Weltrangliste noch klar angeführt, danach aber nicht mehr so dominiert wie zuvor. Die Turniersaison endet mit den ATP World Tour Finals vom 13. bis 20. November in London.

Peng und Wozniacki triumphieren

Die 30-jährige Chinesin Peng Shuai besiegte beim 500.000-Dollar-Turnier in Tianjin im Finale die US-Amerikanerin Alison Riske und heimste ihren ersten WTA-Titel ein. Turniersiegerin in Hongkong wurde die Dänin Caroline Wozniacki mit einem 6:1,6:7(4),6:2 über die Französin Kristina Mladenovic. (APA, dpa, sda, Reuters, 16.10.2016)

  • Die Faust des Andy.
    foto: apa/afp/johannes eisele

    Die Faust des Andy.

Share if you care.