Rom fordert Haft für Ex-Politiker in Südamerika wegen "Plan Condor"

14. Oktober 2016, 19:11
posten

23 Italiener sollen bei berüchtigten Operation entführt und ermordet worden sein

Rom – Die römische Staatsanwaltschaft hat vor einem Schwurgericht in Rom lebenslange Haftstrafen für 30 hochrangige Militärs, Ex-Minister und ehemalige Staatschefs aus Bolivien, Peru, Chile und Uruguay gefordert. Der Vorwurf lautet auf Mord und Personenentführung in Zusammenhang mit dem Verschwinden und der Tötung von 23 Italienern in den Jahren zwischen 1973 und 1978.

Die 23 Italiener seien dem berüchtigten "Condor-Plan" zum Opfer gefallen, berichteten die Staatsanwälte. Dabei handelt es sich um ein Kooperationsabkommen zwischen Diktaturen von sieben südamerikanischen Ländern zur Verfolgung von Oppositionsmitgliedern, wie Gewerkschafter, Intellektuelle, Studenten und Linksaktivisten. Mehrere Zeugen der Gräueltaten während den Militärdiktaturen wurden gehört. Wegen bürokratischen Schwierigkeiten dauerten die Ermittlungen zehn Jahre. (APA, 14.10.2016)

Share if you care.