Kreise: Deutsche Bank spielt weiteren Stellenabbau durch

14. Oktober 2016, 14:57
posten

Kein Kommentar von Deutscher Bank

Frankfurt – Die Führung der Deutschen Bank macht sich offenbar Gedanken über weitere Einschnitte bei der Belegschaft. Finanzchef Marcus Schenck habe bei einem Treffen mit Betriebsräten im September gesagt, eigentlich müssten im Konzern weitere 10.000 Stellen gestrichen werden, um die Kosten nachhaltig zu senken, sagte eine mit der Sache vertraute Person der Nachrichtenagentur Reuters am Freitag.

Dies sei aber eher ein Gedankenspiel gewesen. Konkrete Pläne, den bereits laufenden Personalabbau auszuweiten, gebe es im Moment noch nicht: "Schenck hat sich auch nicht dazu geäußert, welche Geschäftsbereiche er im Blick hat." Auch im Aufsichtsrat war ein beschleunigter Abbau bisher noch kein Thema, wie ein anderer Insider erklärte. Das Gremium kommt das nächste Mal Ende Oktober zusammen, wenn auch die – wahrscheinlich abermals roten – Quartalszahlen erwartet werden. Die Deutsche Bank wollte die Informationen nicht kommentieren. (APA/Reuters, 14.10.2016)

Share if you care.