EU-Bürger: Ranking der Pflanzenesser

14. Oktober 2016, 13:39
72 Postings

Wenn es um den Konsum von Obst und Gemüse geht, rangiert Österreich auf den hintersten Rängen in der EU

Ein Siebentel aller EU-Bürger über 15 Jahren isst mindestens fünf Portionen Obst und Gemüse täglich. An der Spitze und damit deutlich über dem EU-Durchschnitt von 14,1 Prozent liegen laut Eurostat-Daten vom Freitag Großbritannien (33,1 Prozent), Dänemark (25,9 Prozent) und die Niederlande (25,0 Prozent). Österreich ist mit 7,2 Prozent nur Viertletzter unter den 28 EU-Staaten.

Schlusslichter sind Rumänien (3,5 Prozent) und Bulgarien (4,4 Prozent). Der Anteil der über 15-jährigen EU-Bürger, die weder Obst noch Gemüse täglich essen, beläuft sich im Durchschnitt der Union auf 34,4 Prozent. Hier weist Belgien mit 16,1 Prozent den niedrigsten, Rumänien mit 65,1 Prozent den höchsten Wert auf. Österreich rangiert mit 31,8 Prozent im Mittelfeld.

Eine Sache der Bildung

Beim Verzehr von einer bis vier Portionen Obst und Gemüse täglich beträgt der EU-Durchschnitt 51,4 Prozent. Dabei liegt Belgien neuerlich auf Platz eins (71,2 Prozent), gefolgt von Slowenien und Kroatien (je 65,5 Prozent), Italien (65,2 Prozent), Spanien (62,6 Prozent), Griechenland (62,1 Prozent) und Österreich (gemeinsam mit Portugal bei je 61,1 Prozent). Schlusslichter sind Rumänien (31,4 Prozent), Dänemark (36,5 Prozent) und Bulgarien (37,0 Prozent).

Generell lag der Verzehr von fünf Portionen Obst und Gemüse täglich bei Personen mit hohem Bildungsniveau deutlich höher. In der EU betrug der Anteil für Personen mit niedrigem Bildungsniveau 12,1 Prozent, mit mittlerem Bildungsniveau erhöhte er sich auf 12,8 Prozent und bei hohem Bildungsniveau kam er auf 18,8 Prozent. (APA, 14.10.2016)

Originaldokument:

Jede siebte Person im Alter ab 15 Jahren isst mindestens 5 Portionen Obst oder Gemüse pro Tag

  • Artikelbild
    foto: imago
Share if you care.