Russland will bei Syrien-Konferenz über Waffenruhe sprechen

13. Oktober 2016, 17:59
40 Postings

Zweiertreffen Lawrow-Kerry in Lausanne nicht ausgeschlossen

Moskau – Bei der mit Spannung erwarteten Syrien-Konferenz in der Schweiz soll es nach russischer Darstellung vor allem um eine neue Waffenruhe in Syrien gehen. Das sagte die Sprecherin des russischen Außenministeriums, Maria Sacharowa, am Donnerstag in Moskau. Die USA hatten am 3. Oktober die direkten Gespräche mit Russland über eine Feuerpause abgebrochen.

Bei dem Treffen an diesem Samstag in Lausanne sei ein Zweiertreffen von Außenminister Sergej Lawrow mit seinem US-Kollegen John Kerry nicht ausgeschlossen, sagte Sacharowa. Bilaterale Gespräche seien nicht nur möglich, sondern auch ein integraler Bestandteil solcher Verhandlungen. Details seien aber noch nicht beschlossen, sagte sie.

Teilnehmerliste noch nicht fixiert

Russland und die USA hatten die Konferenz am Mittwoch angekündigt. Die Teilnehmerliste stehe noch nicht abschließend fest. Aber neben Russland und den USA erwarte sie unter anderem die Türkei und Saudi-Arabien, sagte Sacharowa der Agentur Interfax zufolge.

Trotz jüngster Verstimmungen zwischen Moskau und Washington sei das Treffen eine Chance für weitere Absprachen zwischen Russland und den USA, meinte Kremlberater Juri Uschakow. In Lausanne gehe es darum zu verstehen, wie gemeinsam in Syrien vorgegangen werden kann, sagte der Vertraute von Präsident Wladimir Putin. (APA, 13.10.2016)

  • Luftaufnahme der Bombenschäden in der Altstadt von Aleppo.
    foto: reuters/via reuterstv

    Luftaufnahme der Bombenschäden in der Altstadt von Aleppo.

Share if you care.