Christoph Hammel, Saint Laurent "Literweise" 2015

Kolumne13. Oktober 2016, 16:10
28 Postings

Pfälzer Universaltalent im Litereimer

Christoph Hammel, deutsche Winzernaturgewalt aus der Pfalz. Und weil der Mann unter anderem auch in Klosterneuburg gelernt hat, wie man Wein macht, und sich nicht nur mit dem Wiener Dialekt, sondern auch mit des Wieners Trinkgewohnheiten angefreundet hat, füllt er ein paar seiner Weine gleich in Literflaschen ab und tauft sie "Literweise", um erst gar keine Diskussion aufkommen zu lassen. Der Mann weiß, hier hat man gerne etwas mehr im Glasgebinde. Einer dieser Weine ist sein Saint Laurent, und ich werde mich jetzt an diesem Teil vergehen, um zu sehen, ob man hinterm Alpenhauptkamm auch mit dieser Rebsorte umgehen kann.

Kaum zischt der Tropfen aus der Flasche, hüpfen einem auch schon reife Beerenaromen in die Nase. Auf der Zunge steppt der Bär, als gäbe es kein Morgen, wirft mit ein paar Oliven um sich, und man glaubt es kaum, wie schlank und rassig dieser Wein ist. Dank frischer Säure pulst der Wein im Mund, gibt Gas und will in großen Zügen genossen werden. Am Gaumen fruchtig, macht er sich schnell in einen trocknen und rotwürzigen Abgang auf. Hat nichts mit Sankt Laurents aus Österreich gemeinsam.

Der "Literweise" ist charaktervoller und vor allem sehr viel lustiger. Sympathisch auch der Nachhall, der sich mit roter Frucht und feiner Würze zeigt, bevor man sich erneut die Luke mit diesem Spaßwein flutet. Der zischt, der trinkt sich weg wie Wasser, macht Spaß zur Brettljause und zu vielem anderen, was man sich in der Küche bastelt. Auch zum Fußballmatch macht man sich diesen Kerl gerne auf, solange nicht gerade Deutschland gegen Österreich spielt. Aber das ist eine andere Geschichte. (Leo Quarda, 13.10.2016)

Bezugsquelle: ab Hof

weinhammel.de

  • Wein: Saint Laurent "Literweise" 2015
Rebsorte: Sankt Laurent
Alkohol: 13,5 vol.%
Säure 5,4 g/l
Trocken
Preis: 6,25 Euro ab Hof
    foto: hammel

    Wein: Saint Laurent "Literweise" 2015

    Rebsorte: Sankt Laurent

    Alkohol: 13,5 vol.%

    Säure 5,4 g/l

    Trocken

    Preis: 6,25 Euro ab Hof

Share if you care.