"Rich Kids": Instagram für reiche Teens kostet 1.000 Euro im Monat

13. Oktober 2016, 14:59
103 Postings

Verspricht Exklusivität und Vernetzung mit anderen Wohlhabenden – Teil der Einnahmen soll an Bildungsprojekte gehen

Dass Teenager aus wohlhabendem Hause auf Instagram mitunter mit Luxusgütern und Geldbündeln posieren, ist nicht neu. Für Bilder dieser Sorte werden mittlerweile eigene Hashtags wie #rkoi ("Rich Kids of Instagram") gepflegt. Auch auf anderen Netzwerken finden sich mitunter elitäre Gruppen, die aus ihrem Vermögen kein Hehl machen.

1.000 Euro für Exklusivität

Diese Zielgruppe möchte sich nun auch der App-Hersteller Fox Valley erschließen. Er hat vor kurzem das Social Network "Rich Kids" an den Start gebracht. Dessen Unterscheidungsmerkmal besteht unter anderem darin, dass es im Gegensatz zu vielen anderen Netzwerken nicht kostenlos nutzbar ist.

Die Gebühr, die monatlich per Kreditkarte eingehoben wird, dürfte auch wohl nur für Menschen mit dickeren Finanzressourcen zu stemmen sein. Sie liegt nämlich bei 1.000 Euro. Dafür verspricht man die Vernetzung mit Nutzern, die man über Instagram und Co. nicht erreichen würde. Ein Drittel des Mitgliedsbeitrags soll in Bildungsprojekte für Menschen in Armut fließen.

Instagram-Klon für Wohlhabende

Wie Rich Kids konkret aufgebaut ist, verrät man auf der Homepage allerdings nicht. Da man sich allerdings mit Instagram vergleicht und auch der Werbescreenshot der Fotocommunity ähnelt, ist davon auszugehen, dass es auch hier vorwiegend um das Teilen von visuellen Eindrücken aus dem eigenen Alltag geht.

Neben einem entsprechend gut befüllten Konto benötigen Teilnehmer außerdem ein Facebook-Konto. Auf dieser Basis dürfte die App dann auch Freunde und Freundesfreunde vorschlagen können, die sich ebenfalls im Luxusnetzwerk angemeldet haben.

Derzeit lässt sich das Netz der Reichen auch nur über eine iOS-App betreten. Wer kein iPhone, iPad oder einen iPod Touch mit iOS 8.0 oder höher besitzt, muss draußen bleiben. Ob an einem Android-Client gearbeitet wird, ist nicht bekannt. (red, 13.10.2016)

  • Wer nur im Kreise anderer Wohlhabender mit seinem Luxus prahlen möchte, muss dafür 1.000 Euro pro Monat investieren.
    foto: fox valley

    Wer nur im Kreise anderer Wohlhabender mit seinem Luxus prahlen möchte, muss dafür 1.000 Euro pro Monat investieren.

Share if you care.