OnePlus 3S: OnePlus soll an verbessertem Flaggschiff arbeiten

13. Oktober 2016, 14:15
22 Postings

Soll das OnePlus 3S noch heuer ersetzen – höhere Displayauflösung und schnellerer Prozessor

Während das Weihnachtsgeschäft langsam in Gang kommt, bereiten einige Hersteller noch Produktneuvorstellungen vor, um zu Jahresende noch von der steigenden Einkaufslust der Konsumenten zu profitieren. Gerüchten zufolge scheint auch der chinesische Smartphone-Hersteller OnePlus ein neues Gerät vorzubereiten.

Anscheinend soll das aktuelle Flaggschiff OnePlus 3 in absehbarer Zeit durch eine verbesserte Ausgabe ersetzt werden. Ein Indiz dafür liefert die chinesische Kommunikationsbehörde, die laut Phone Arena vor kurzem ein neues, bislang unbekanntes Gerät des Herstellers zertifiziert hat. Techradar fasst die aktuelle Informationslage zusammen.

Snapdragon 821, höhere Auflösung

Das Handy wird laut verschiedenen Angaben entweder den Namen OnePlus 3S oder OnePlus 3 Plus tragen. Zweiteres beinhaltet die als unwahrscheinlich geltende Möglichkeit, dass es sich doch nicht um einen Ersatz, sondern ein schnelleres, größeres Modell handeln könnte.

Einig scheinen sich die Quellen aus der Lieferkette jedenfalls hinsichtlich des Aussehens und den Verbesserungen zu sein, die das neue Modell mitbringen soll. Das Design des OnePlus 3 wird demnach beibehalten, der Snapdragon 820 aber durch den etwas schnelleren Snapdragon 821 ersetzt.

Weiters soll die Auflösung des Displays angehoben werden. Anstelle eines Full-HD-Panels wird demnach ein 2K-Panel (2.560 x 1.440 Pixel) verbaut werden. Angaben, wonach OnePlus infolge von Lieferverzögerungen beim OnePlus 3 von AMOLED auf LCD-Panels umsteigt, hat Firmenchef Carl Pei mittlerweile dementiert. Man werde "für die voraussehbare Zukunft bei Optic AMOLED" bleiben, schreibt er.

Kein Ersatz für OnePlus 4

Stellen sich die Gerüchte als wahr heraus, dann könnte das OnePlus 3S sich in die Riege der ersten Smartphones einreihen, die Googles Virtual-Reality-Plattform "Daydream" unterstützen werden. Ob das aktuelle Modell dessen Mindestvoraussetzungen erfüllt, ist bis dato unklar, aber als unwahrscheinlich anzunehmen. Offiziell sind bislang nur Googles eigene "Pixel"-Smartphones "daydream-ready". ZTE wiederum hat den Status auch für sein aktuelles Flaggschiff Axon 7 reklamiert, bestätigt ist dies allerdings noch nicht.

In jedem Fall soll ein OnePlus 3S kein Ersatz für eine neue Generation des Smartphones im kommenden Frühsommer sein. Diese dürfte dann, wenig überraschend, unter dem Namen OnePlus 4 eingeführt werden. (gpi, 13.10.2016)

  • Das OnePlus 3 könnte im Laufe des Weihnachtsgeschäftes durch eine schnellere "Zwischengeneration" ersetzt werden.
    foto: derstandard.at/pichler

    Das OnePlus 3 könnte im Laufe des Weihnachtsgeschäftes durch eine schnellere "Zwischengeneration" ersetzt werden.

Share if you care.