iOS 10 blockiert Screenshots von DRM-geschützten Videos

13. Oktober 2016, 09:56
197 Postings

Inhalte werden künftig geschwärzt – Nicht nur Apple-eigene Services sondern auch Netflix und Amazon betroffen

Rund ein Monat ist es her, da hat Apple mit iOS 10 eine neue Version seines mobilen Betriebssystems vorgestellt. Diese bringt eine ganze Reihe von sinnvollen Verbesserungen, aber auch manche Einschränkungen, wie nun heise.de berichtet.

Screenshots

Mit IOS 10 begrenzt Apple die Möglichkeiten der Screenshot-Funktion. So können nun keine Bildschirmaufnahmen von DRM-geschützten Inhalten mehr vorgenommen werden. Statt den eigentlichen Inhalten wird auf Screenshots dann nur mehr eine schwarze Fläche dargestellt.

Diese neue Beschränkung betrifft sowohl bei iTunes gekaufte Videos als auch Filme und Serien, die von anderen Anbietern wie Netflix oder Amazon Prime Video geliefert werden. Offenbar sind generell sämtliche Services betroffen, die Apples HTTP Live Streaming in ihren Apps einsetzen. Übrigens gilt die neue Sperre nicht nur für am Gerät selbst getätigte Screenshots, auch jene, die via Quicktime am Mac initiiert werden, werden nun automatisch geschwärzt. (red, 13.10.2016)

  • Artikelbild
    foto: apa/afp/gabrielle lurie
Share if you care.