120 Millionen Euro in sechs Jahren: Kroos bis 2022 bei Real

12. Oktober 2016, 14:57
142 Postings

Toni Kroos hat seinen Vertrag bei den Spaniern vorzeitig verlängert

Madrid – 2.283 Euro pro Stunde, 54.800 Euro am Tag und jährlich stolze 20 Millionen Euro brutto: Mit seiner vorzeitigen Vertragsverlängerung bis 2022 steigt Toni Kroos im Starensemble von Real Madrid zu den Topverdienern auf. Der deutsche Mittelfeldspieler soll in den kommenden sechs Jahren 120 Millionen Euro kassieren.

Der 26-Jährige steigt damit zu den Real-Superstars Cristiano Ronaldo und Gareth Bale auf, die ebenfalls rund 20 Millionen Euro pro Jahr erhalten. Mit dem neuen Vertrag drücken die Königlichen auch ihre hohe Wertschätzung für den Spielmacher aus. Offenbar hat der französische Trainer Zinédine Zidane auf eine vorzeitige Verlängerung gedrängt, immerhin besaß Kroos noch einen Kontrakt bis 2020. "Es ist ein Glück, einen Spieler wie ihn zu haben", sagte der ehemalige Weltfußballer zuletzt.

Kroos ist als Stratege aus der Mannschaft der Topstars nicht wegzudenken. Mit dem derzeit verletzten Luka Modric bildet er eines der besten Mittelfeld-Duos der Welt. Seine derzeit starke Form untermauerte der ehemalige Bayern-Spieler, der 2014 nach Spanien gewechselt war, auch in den beiden WM-Qualifikationsspielen der deutschen Nationalmannschaft gegen Tschechien in Hamburg (3:0) und gegen Nordirland in Hannover (2:0).

Zuletzt wurde Kroos zwar immer wieder mit anderen Topvereinen in Verbindung gebracht, unter anderem soll sich die "Alte Dame" Juventus Turin in ihn verliebt haben. Doch mit dem neuen Mega-Kontrakt dürfte sich das erledigt haben. (sid, 12.10.2016)

Share if you care.