Tote bei Angriff auf Schiiten-Schrein in Kabul vor wichtigem Feiertag

11. Oktober 2016, 19:18
posten

Mindestens fünf Menschen umgekommen – Auch Geiselnahmen und Verletzte

Kabul – Drei unbekannte Bewaffnete haben am Vorabend eines wichtigen schiitischen Festes in der afghanischen Hauptstadt Kabul einen schiitischen Schrein angegriffen. Der Sender Tolo TV berichtete von mindestens fünf Toten. Die Angreifer hätten auch Geiseln genommen. Das Gesundheitsministerium sprach von mindestens 18 Verletzten.

Die Bewaffneten seien in das Gebäude eingedrungen und hätten angefangen, auf Betende zu schießen, sagte der Sprecher des Innenministeriums, Sedik Sedikki, am Dienstagabend. Wegen des bevorstehenden Ashura-Feiertages soll der größte Schrein der Hauptstadt im Viertel Kart-e Sakhi sehr gut besucht gewesen sein.

Sedikki widersprach Medienberichten, wonach es eine Explosion gegeben habe. Tolo TV hatte berichtet, dass ein Angreifer eine Sprengstoffweste gezündet hatte. Ein zweiter sei erschossen worden, der dritte kämpfe noch mit Sicherheitskräften.

Ein Anwohner, Safar Amiri, berichtete von Schusswechseln. "Uns wurde gesagt, dass die Polizei einen Attentäter erschossen hat und dass zwei weitere Geiseln genommen wurden", sagte er.

Hinter dem Anschlag könnte die relativ kleine Gruppe von Kämpfern der Terrormiliz Islamischen Staates (IS) stecken, die versucht, Spannungen zwischen den religiösen Gruppen zu schüren.

Am Mittwoch wird in Afghanistan Ashura gefeiert, ein wichtiger Feiertag für Schiiten. (APA, 11.10.2016)

Share if you care.