Hoffnung auf bessere Wundheilung bei Diabetes

12. Oktober 2016, 07:00
posten

Köln – Diabetiker kämpfen vielfach mit schlecht heilenden Wunden. Deutsche Forscher mehrerer Einrichtungen (unter anderem der Uni Köln) berichten nun in "Nature Communications", dass ein gebremster Insulinstoffwechsel an der Wundstelle direkte Folgen auf die umliegenden, an der Wundheilung beteiligten Zellen hat. Bis dato war man davon ausgegangen, dass hohe Glukosemengen im Blut zu einer Schädigung von Gefäßen und Nervenzellen und einer verminderten Immunabwehr führen und damit Auslöser für die Probleme sind. (red)

Abstract
Nature Communications: "Insulin and TOR signal in parallel through FOXO and S6K to promote epithelial wound healing"

(red, 12.10.2016)

Share if you care.