Wie halten Sie es mit dem Impfen Ihrer Kinder?

User-Diskussion12. Oktober 2016, 09:00
1570 Postings

In Österreich gibt es keine Impfpflicht, es werden aber Schutzimpfungen empfohlen, um Krankheiten einzudämmen. Wie setzen Sie den Impfplan für Ihr Kind um?

Eltern entscheiden für ihre Kinder. Diese Entscheidungen betreffen auch die Gesundheit und im Fall des Impfens präventive Maßnahmen, um Krankheiten zu vermeiden. Bereits im Mutter-Kind-Pass ist das empfohlene Impfprogramm enthalten und bietet einen Überblick der angebotenen Schutzimpfungen und den Zeitpunkt, wann sie erfolgen sollen.

Viele empfohlene Impfungen sind in Österreich kostenfrei, um allen Familien die Möglichkeit zu bieten, an dem Programm teilzunehmen. Außerdem soll ein ausreichender Schutz für Menschen gewährleistet werden, die nicht geimpft werden können – wie zum Beispiel Personen mit Immunsuppression und Neugeborene. Eine hohe Durchimpfungsrate ist daher sehr wichtig, um durch die Herdenimmunität vor Infektionen geschützt zu sein. Bei manchen Impfungen ist die Durchimpfungsrate jedoch so gering, dass der sogenannte Herdenschutz nicht mehr greift, zeigt eine Studie der Med-Uni Wien zur Grippe-Prävention. Aber auch bei der MMR-Imfpung (Masern-Mumps-Röteln) nimmt die Durchimpfungsrate bei der zweiten Teilimpfung bereits ab.

Empfehlung für Influenza-Impfung

Die Grippeimpfung ist zwar nicht im kostenfreien Impfprogramm enthalten, wird aber gerade für Säuglinge und Kleinkinder ab dem vollendeten sechsten Lebensmonat vom Gesundheitsministerium empfohlen, da die echte Grippe (Influenza) zu schweren Komplikationen – etwa Entzündung von Lunge, Herzmuskel oder Gehirn – führen kann und nicht mit einem grippalen Infekt zu verwechseln ist.

Für viele Eltern, die meist Laien auf diesem Gebiet sind, kann es eine Herausforderung sein, sich eine fundierte Meinung zu bilden, vor allem, weil es viele unseriöse Seiten im Netz und Verschwörungstheorien zu diesem Thema gibt, die vielleicht auch zur Verunsicherung beitragen können:

Ein Vater erzählt, wie er und seine Frau mit den unterschiedlichen Meinungen über das Thema Impfen umgegangen sind:

Wie handhaben Sie das Impfen bei Ihrem Kind?

Lassen Sie Ihr Kind nach dem empfohlenen Impfplan impfen? Wie informieren Sie sich über Impfungen? Fühlen Sie sich von Ihrem Kinderarzt gut beraten? Haben Sie die unzähligen Impfdebatten und Verschwörungstheorien verunsichert? Sind Sie in Ihrer Familie einig über das Impfen, oder haben Sie unterschiedliche Zugänge? (haju, 12.10.2016)

Share if you care.