Rooney beginnt gegen Slowenien auf der Bank

10. Oktober 2016, 22:21
20 Postings

England-Coach: "Aus taktischen Gründen" – Deutschland in Erwartung einer weiteren Galavorstellung

Hannover/Ljubljana – Englands Teamchef Gareth Southgate hat bei einer Pressekonferenz am Montagabend in Ljubljana die Versetzung Wayne Rooneys auf die Bank bestätigt. Der 117-fache Teamspieler wird am Dienstag gegen Slowenien "aus taktischen Gründen" nicht in der Startformation stehen, sagte Southgate. Liverpools Jordan Henderson soll das Team statt Rooney als Kapitän auf das Feld führen.

Die Entscheidung hat laut Southgate nichts mit der teils heftig kritisierten Leistung Rooneys beim 2:0 am Samstag gegen Malta zu tun. Vielmehr wolle er damit auf die Spielweise der Slowenen eingehen. "Das ist Fußball", reagierte Rooney, der durch Tottenhams Eric Dier ersetzt wird. "Ich habe 13 Jahre ununterbrochen für England gespielt und alles gegeben. Es kommt die Zeit, da ist man nicht der erste Name auf der Liste. Es ist eine Chance für andere Spieler."

Deutschland erwartet nächsten Galaauftritt

Deutschland steht nach dem überzeugenden Auftritt gegen Tschechien den kampfstarken Nordiren gegenüber, die am Dienstag (20.45 Uhr, live RTL) in Hannover wohl eher defensiv auftreten werden. Dennoch soll die nächste deutsche Galavorstellung folgen. "Luft nach oben gibt es immer", meinte Thomas Müller. Nach dem 3:0 gegen die Tschechen hatte es Lob von allen Seiten gegeben. "Wir haben jetzt gesehen, wie gut wir Fußball spielen können. Das zu bestätigen ist natürlich nicht immer einfach", sagte Goalie Manuel Neuer.

Bei der EM trafen beide Teams in einer einseitigen Partie aufeinander, mehr als ein 1:0 durch ein Tor des nun verletzt fehlenden Mario Gomez sah dennoch nicht heraus. "Ich erwarte, dass sie sich mit zehn Mann am Sechzehner positionieren", meinte Toni Kroos. Bisher gab es für die Deutschen in 15 Partien gegen Nordirland zwei Niederlagen, die letzte, ein 0:1 in Hamburg, liegt 33 Jahre zurück. Müller könnte mit seinem 37. Länderspieltor in die Top Ten der DFB-Elf aufsteigen. Die Nordiren setzen auf ihren Angreifer Kyle Lafferty, der beim 4:0 gegen San Marino zweimal traf.

Tschechien vs. Aserbaidschan

In einem weiteren Gruppenspiel tritt Tschechien zu Hause gegen das Überraschungsteam Aserbaidschan an, das ebenso wie Deutschland seine beiden bisherigen Partien gewonnen hat. (APA, Reuters, red, 10.10.2016)

  • Auf die Bank verbannt: Wayne Rooney.
    foto: reuters / carl recine livepic

    Auf die Bank verbannt: Wayne Rooney.

Share if you care.