Marokko: Benkirane soll Regierung bilden

10. Oktober 2016, 21:27
posten

Die gemäßigt islamistische Regierungspartei Abdelilah Benkiranes hatte sich bei der Parlamentswahl erneut durchgesetzt

Rabat – Nach der Parlamentswahl in Marokko soll der bisherige Ministerpräsident Abdelilah Benkirane erneut die Regierung bilden. König Mohammed VI. beauftragte den Amtsinhaber von der gemäßigt islamistischen Regierungspartei PJD am Montag mit der Regierungsbildung, wie das Königshaus mitteilte.

Die Partei für Gerechtigkeit und Entwicklung (PJD) hatte bei der Parlamentswahl am Freitag 125 der insgesamt 395 Sitze errungen. Ihre Hauptrivalin, die dem Königshaus nahestehende liberale Partei für Authentizität und Modernität (PAM), kam mit 102 Sitzen auf Platz zwei.

Die PJD war 2011 an die Macht gekommen, nachdem es im Zuge des "Arabischen Frühlings" auch in Marokko Massenproteste gegeben hatte. Während die Machthaber in Tunesien, Ägypten und Libyen stürzten, konnte der marokkanische König Mohammed VI. die Lage mit der Übertragung einiger Kompetenzen auf das Parlament befrieden. Der Monarch, dessen Familie schon seit 350 Jahren über Marokko herrscht, ist weiterhin die mächtigste Instanz des Landes. (APA, 10.10.2016)

Share if you care.