Griechische Journalisten demonstrieren gegen Senderschließung

10. Oktober 2016, 13:05
1 Posting

Nach umstrittener Auktion von TV-Lizenzen

Athen – Aus Protest gegen die bevorstehende Schließung von vier überregionalen privaten Fernsehsendern haben griechische Journalisten und Techniker am Montag in Athen demonstriert. Mit Transparenten protestierten die Mitarbeiter lautstark vor dem Regierungssitz in der Hauptstadt, wie griechischen Internetportale berichteten. In den meisten Sendern gab es fünf Stunden lang keine Nachrichten.

Die Regierung in Athen hatte Anfang September nach einer umstrittenen Auktion vier TV-Lizenzen für zehn Jahre an private Unternehmen vergeben, DER STANDARD berichtete. Drei Fernsehsender sollen nun bis Dezember schließen. Hunderte Journalisten und Techniker würden dabei ihre Arbeit verlieren, sagte der größte Journalistenverband ESIEA in Athen.

Die Regierung ist der Ansicht, der griechische TV-Markt sei wegen des Rückgangs der Werbung im Zuge der Finanzkrise nicht in der Lage, alle bisherigen Privatsender zu finanzieren. Regierungschef Alexis Tsipras hat den Besitzern der Privatsender außerdem wiederholt vorgehalten, Teil des etablierten Freunderlwirtschaftssystems zu sein. Tsipras versuche ein Mediensystem zu etablieren, das ihm politisch näherstehe, heißt es seitens der Opposition. (APA, 10.10.2016)

Share if you care.