Anwälte prüfen "Krone"- und "Heute"-Berichte über Tarek Leitner

10. Oktober 2016, 14:38
24 Postings

ORF-Moderator reagiert auf Medienberichte über "Beschimpfungen"

Wien – ORF-Moderator Tarek Leitner wehrt sich gegen Berichte in "Kronen Zeitung" und "Heute", wonach er die brasilianische Schriftstellerin Sueli Menezes bei einer Lesung beschimpft und bedroht haben soll.

Aufgegriffen wurde offenbar ein Facebook-Eintrag von Menezes, in dem die Schriftstellerin sich über Leitner beklagte. Menezes habe am Abend ihr Buch präsentieren wollen, Leitner soll als Vermieter an das Fenster ihres Geschäfts geklopft und sie um mehr Ruhe gebeten haben. Die "Krone" macht daraus "Beschimpfungen und Gerangel".

Das Kleinformat widmet dem Zwischenfall sein Titelbild und einen größeren Artikel im Blattinneren. Leitner weist alle Vorwürfe zurück. In der Zwischenzeit soll es eine Aussprache gegeben haben, nach der Menezes das Posting entfernt hat.

Inzwischen kümmern sich ORF-Rechtsabteilung und der Anwalt des ORF-Moderators um die Angelegenheit, sagte Leitner auf STANDARD-Anfrage. (red, 10.10.2016)

  • Tarek Leitner weht sich gegen Vorwürfe in "Krone" und "Heute".
    foto: heribert corn

    Tarek Leitner weht sich gegen Vorwürfe in "Krone" und "Heute".

Share if you care.