Österreichisch-deutsches Duell zum Auftakt

9. Oktober 2016, 15:08
6 Postings

Barbara Haas bekommt es mit Julia Görges zu tun – Cibulkova im Erstrunden-Hit gegen Schweizerin Bencic

Linz – Der Linzer Hafen war am Samstag Schauplatz der Auslosung des "Generali Ladies", dem größten Damen-Tennisturnier Österreichs. Das mit vier aktuellen Top-Ten-Spielerinnen extrem stark besetzte Event wartet von Beginn an mit starken Paarungen auf, allen voran das Duell der als Nummer zwei gesetzten Dominika Cibulkova (SVK) gegen den Schweizer Jungstar Belinda Bencic.

Österreichs einzige Vertreterin im Hauptbewerb ist nach der Absage der kranken Tamira Paszek die Lokalmatadorin Barbara Haas. Die 20-jährige Oberösterreicherin war ihr eigenes Glücksengerl und zog sich mit der Deutschen Julia Görges ihre Gegnerin selbst. "Julia ist eine Spielerin mit viel Erfahrung", sagte der Schützling von Fed-Cup-Kapitän Jürgen Waber. "Heute habe ich schon mit Belinda Bencic trainiert und habe dabei gemerkt, dass mir nicht mehr viel fehlt, um ihr Niveau zu erreichen. Ich kann prinzipiell jede schlagen", zeigte sich Haas vor dem für Dienstag geplanten Einsatz optimistisch.

Linzer Torte für Muguruza

Bereits am späten Samstagabend in Linz eingetroffen ist auch Topstar Garbine Muguruza. Die French-Open-Siegerin und Nummer vier im WTA-Ranking wurde im Spielerinnenhotel "Park Inn" bei ihrer Ankunft überrascht: Turnierdirektorin Sandra Reichel und Turnierbotschafterin Barbara Schett-Eagle begrüßten Muguruza mit einer Linzer Torte und 23 darauf brennenden Kerzen: Muguruza feierte am Samstag ihren 23. Geburtstag.

Die Spanierin bekommt es zum Auftakt mit der mit Abstand besten Türkin, Cagla Buyukakcay, zu tun. Die Nummer drei des Turniers, die US-Amerikanerin Madison Keys, spielt zum Auftakt gegen die Italienerin Camila Giorgi und die Nummer vier, Carla Suarez-Navarro, misst sich mit der Deutschen Mona Barthel. Ex-Top-Ten-Spielerin Genie Bouchard aus Kanada trifft auf die Estin Anett Kontaveit. Titelverteidigerin Anastasija Pawljutschenkowa (RUS) bekommt es mit der in Österreich lebenden und vom Steirer Ronald Schmidt trainierten Anastasija Sevastova zu tun. Die Lettin hatte bei den US Open mit dem Einzug ins Viertelfinale für Furore gesorgt. (APA, 9.10.2016)

Tableau:

Garbine Muguruza (ESP-1) – Caglay Buyukakcay (TUR)
Madison Brengle (USA) – Monica Niculescu (ROM)
Barbara HAAS (AUT) – Julia Görges (GER)
Viktorija Golubic (SUI) – Laura Siegemund (GER-8)

Madison Keys (USA-3) – Camila Giorgi (ITA)
Misaki Doi (JPN) – Johanna Larsson (SWE)
Qualifikantin – Qualifikantin
Sorana Cirstea (ROM) – Kiki Bertens (NED-6)

Daria Kasatkina (RUS-7) – Denisa Allertova (CZE)
Eugenie Bouchard (CAN) – Anett Kontaveit (EST)
Qualifikantin – Jelena Ostapenko (LAT)
Mona Barthel (GER) – Carla Suarez Vavarro (ESP-4)

Anastasija Pawljutschenkowa (RUS-5) – Anastasija Sevastova (LAT)
Kirsten Flipkens (BEL) – Qualifikantin
Annika Beck (GER) – Tswetana Pironkowa (BUL)
Belinda Bencic (SUI) – Dominika Cibulkova (SVK-2)

Share if you care.