Exit Polls: Regierungspartei gewinnt Wahl in Georgien

8. Oktober 2016, 18:34
4 Postings

"Georgischer Traum" dürfte weitere vier Jahre an der Macht bleiben können

Tiflis – Die von dem Milliardär Bidsina Iwanischwili gegründete Partei Georgischer Traum (GT) hat die Parlamentswahl in der Ex-Sowjetrepublik Georgien vom Samstag laut Exit Polls gewonnen. Sie könnte demzufolge weitere vier Jahre an der Macht bleiben.

Die erste Nachwahlbefragung von Kantar Public wies für Georgischer Traum landesweit 53,8 Prozent der Stimmen aus, die zweite von GfK 39,9 Prozent. In beiden Erhebungen lag GT vor der oppositionellen Vereinigten Nationalen Bewegung (VNB), die vom heute im Exil lebenden Ex-Präsidenten Micheil Saakaschwili gegründet worden war. Bei Kantar Public kam die VNB auf 19,5 Prozent, bei GfK auf 32,74 Prozent.

Pro-russische Partei schafft wohl Einzug

Die beiden Parteien setzen sich im Einklang mit der Meinung von über 70 Prozent der Bevölkerung für die Annäherung des Landes an EU und NATO ein. Es soll aber auch eine pro-russische Partei in das neue georgische Parlament einziehen: Die Patrioten-Allianz Georgiens soll die Fünfprozenthürde laut den Nachwahlbefragungen genommen haben.

Gewählt wird in Georgien nach einem gemischten System: 73 der 150 Abgeordneten werden in Wahlkreisen bestimmt, wo sich jeweils ein Kandidat in der ersten Runde mit mindestens 50 Prozent der Stimmen durchsetzen muss. Schafft das kein Kandidat, kommt es in dem Wahlkreis zu einer Stichwahl am 4. November. So könnte es sein, dass sich ein endgültiges Ergebnis bis dahin hinauszögert. 77 Abgeordnete werden per Verhältniswahlrecht auf Basis des landesweiten Ergebnisses via Parteienlisten ermittelt. Wahlberechtigt waren rund 3,5 Millionen Personen.

Share if you care.