Rund 3.000 türkische Medienschaffende seit Juli entlassen

7. Oktober 2016, 16:05
posten

Die Zahl arbeitsloser Journalisten hat seit dem Putschversuch zugenommen

Istanbul – Rund 3.000 Medienangestellte in der Türkei haben seit dem vereitelten Putschversuch ihre Arbeitsplätze verloren. Betroffen sind vor allem Journalisten und Kameraleute, wie die türkische Gewerkschaft Disk am Freitag meldete.

Seit dem gescheiterten Putschversuch am 15. Juli wurden laut türkischen Medienberichten mehr als 140 Medienhäuser geschlossen. Mehr als 120 Journalisten und Autoren sind derzeit inhaftiert.

Die türkische Journalisten-Gewerkschaft TGS meldete, dass die Arbeitslosigkeit unter Medienangestellten momentan rund 30 Prozent betrage. Insgesamt seien derzeit rund 10.000 Medienschaffende im Land arbeitslos. (APA, 7.10.2016)

Share if you care.