"Harry Potter und das verwunschene Kind": Es wird wieder gepottert

8. Oktober 2016, 12:00
6 Postings

J. K. Rowling und John Thorne haben das neue Abenteuer des berühmten Hogwartsschülers in Dramenform verfasst. Eine szenische Rezension

Plattform 9¾, Bahnhof King's Cross, London. Die Familien Potter und Granger-Weasley verabschieden ihre Kinder Albus Severus und Rose ins erste Jahr in Hogwarts. Auch an Bord: Scorpius Malfoy.

ALBUS: Was ... was, wenn ich zu Slytherin komme – dem Haus der Schlange und der Dunklen Magie?

HARRY: Und was wäre falsch damit?

Harry und Ginny Potters Haus, Schlafzimmer

GINNY: Ein Alptraum? Harry, wie lange ist es her, dass deine Narbe wehgetan hat

HARRY: 22 Jahre.

Hogwarts Express

ROSE: Hast du gehört? Dein Vater hat einen Zeitwandler sichergestellt – mit dem man Jahre in die Vergangenheit reisen kann. Er soll unglaublich tapfer gewesen sein.

ALBUS: Warum höre ich immer als Letzter von solchen Sachen? Was willst du überhaupt von mir?

Albus geht irritiert ab auf der Suche nach seinem Freund Scorpius. Schwarzblende. Wien-Alsergrund

REZENSENT: Harry Potter 8 in der dramatisierten Fassung – schweißtreibend spannend für alle Kenner. (Helmuth Santler, 8. 10. 2016)

J. K. Rowling / John Thorne, "Harry Potter und das verwunschene Kind", € 20,50 / 336 Seiten, Carlsen-Verlag, 2016

  • Der neue Harry Potter ist als Bühnenstück verfasst, das in England bereits im Juli Premiere hatte.
    foto: dpa-zentralbild/martin schutt

    Der neue Harry Potter ist als Bühnenstück verfasst, das in England bereits im Juli Premiere hatte.

Share if you care.